Advertisement

© 2018

Schlafstörungen

Psychologische Beratung und Schlafcoaching

Book

Part of the Psychotherapie: Praxis book series (ÜSÜR)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVII
  2. Grundlegendes zu Schlaf

    1. Front Matter
      Pages 1-2
    2. Gerhard Klösch, Brigitte Holzinger
      Pages 3-9
    3. Gerhard Klösch, Brigitte Holzinger
      Pages 11-15
    4. Gerhard Klösch, Brigitte Holzinger
      Pages 17-26
    5. Gerhard Klösch, Brigitte Holzinger
      Pages 27-38
    6. Gerhard Klösch, Brigitte Holzinger
      Pages 39-49
  3. Pathologie des Schlafs

    1. Front Matter
      Pages 51-52
    2. Gerhard Klösch, Brigitte Holzinger
      Pages 53-60
    3. Gerhard Klösch, Brigitte Holzinger
      Pages 61-73
    4. Brigitte Holzinger, Gerhard Klösch
      Pages 75-80
    5. Gerhard Klösch, Brigitte Holzinger
      Pages 81-94
    6. Brigitte Holzinger, Gerhard Klösch
      Pages 95-100
    7. Brigitte Holzinger, Gerhard Klösch
      Pages 101-113
    8. Gerhard Klösch, Brigitte Holzinger
      Pages 115-124
  4. Grundlagen des Schlafcoachings

    1. Front Matter
      Pages 125-126
    2. Brigitte Holzinger, Gerhard Klösch
      Pages 127-130
    3. Brigitte Holzinger, Gerhard Klösch
      Pages 131-134
    4. Brigitte Holzinger, Gerhard Klösch
      Pages 135-139
    5. Brigitte Holzinger, Gerhard Klösch
      Pages 141-145

About this book

Introduction

Dieses Buch vermittelt Basiswissen zu Schlafcoaching, einem integrativen psychotherapeutischen Ansatz zur nichtmedikamentösen Behandlung von Schlafproblemen. Dargestellt werden Grundlagen der Schlaf- und Traumforschung sowie die wichtigsten Schlafstörungen und deren Behandlungsmöglichkeiten. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt bei der Planung und Durchführung von psychologischen Behandlungskonzepten bei Schlafstörungen (Schlafedukation, Elemente der kognitiv-behavioralen Therapie, Gestalt- und Hypnotherapie, Gesprächsführung und Albtraumbewältigung).

Geschrieben für Psychotherapeuten, Gesundheitsberater, Psychologen, Ärzte, Pflegewissenschaftler, biomedizinische Fachkräfte. Inhaltlich ist das Buch abgestimmt auf den postgraduellen Zertifikatskurs Schlafcoaching an der Medizinischen Universität Wien.

Aus dem Inhalt

I Schlaf – Physiologie und Psychologie des Schlafs, zirkadiane Rhythmen – II Pathologie des Schlafs – III Grundlagen des Schlafcoachings.

Die Autoren

Dr. Brigitte Holzinger ist Psychotherapeutin für Integrative Gestalttherapie, Psychologin, Expertin für Schlaf, Behandlung von Schlafstörungen und Albträumen, Traum und luzidem Träumen. Gerhard Klösch, MPH ist tätig in der Schlaf- und Traumforschung an der Univiversitätsklinik für Neurologie, Medizinische Universität Wien. Die beiden Autoren haben das Schlafcoaching als nichtmedikamentösen Behandlungsansatz bei Schlafstörungen entwickelt und leiten den Zertifikatskurs Schlafcoaching an der Medizinischen Universität Wien. 

Keywords

Autosuggestion Gestalttherapie Gesundheitsberatung Hypnose Klarträumen Neurologie Psychiatrie Psychoedukation Psychotherapie Pulmologie Schlaf Schlafforschung Schlafstörung Traumarbeit Verhaltenstherapie luzides Träumen

Authors and affiliations

  1. 1.Institut für Bewusstseins- und TraumforschungWienAustria
  2. 2.Univ. Klinik für NeurologieMedizinische Universität WienWienAustria

About the authors

Dr. Brigitte Holzinger, Psychotherapeutin. Studium Psychologie in Wien und Kalifornien (Stanford). Expertin für Schlaf, Behandlung von Schlafstörungen und Albträumen, Traum und luzidem Träumen. Neben publikatorischer und Vortragstätigkeit arbeitet sie in Wien in freier Praxis als Lehrtherapeutin für Integrative Gestalttherapie, Supervisorin, Trainerin & Coach sowie als Buchautorin. Brigitte Holzinger leitet das Institut für Bewusstseins- und Traumforschung in Wien, an dem sie die Lehrgänge „Dreamwork“ und „Schlafcoaching“ leitet. Schlafcoaching ist ein von ihr und ihrem Kollegen, Gerhard Klösch entwickelter Ansatz für die psychologische Behandlung von Schlafstörungen.

Gerhard Klösch, MSc. Studium Psychologie, Politikwissenschaften und Public Health in Wien, tätig in der Schlaf- und Traumforschung an der Universitätsklinik für Neurologie, Medizinische Universität Wien. Seit 2005 Lehrtätigkeit am Department für Verhaltensbiologie (Universität Wien). Mitorganisator des Instituts für Bewusstseins- und Traumforschung und seit 2005 Vorstandsmitglied des Instituts für Schlaf-Wach-Forschung (Wien). Autor zahlreicher wissenschaftlicher Publikationen und Buchautor.

Bibliographic information

Industry Sectors
Health & Hospitals
Pharma