Advertisement

Generali Altersstudie 2017

Wie ältere Menschen in Deutschland denken und leben

  • Generali Deutschland AG

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XII
  2. Generali Deutschland AG
    Pages 9-39
  3. Generali Deutschland AG
    Pages 89-122
  4. Generali Deutschland AG
    Pages 185-202
  5. Generali Deutschland AG
    Pages 203-229
  6. Generali Deutschland AG
    Pages 231-242
  7. Generali Deutschland AG
    Pages 243-331
  8. Generali Deutschland AG
    Pages 333-339
  9. Back Matter
    Pages 341-375

About this book

Introduction

Wie ticken alte Menschen wirklich? Wer wissen will, wie die 65- bis 85-jährigen heute leben und welche Einstellungen sie prägen, bekommt hier fundierte und leicht verständliche Antworten.

Die Diskussion über eine älter werdende Gesellschaft braucht klare Fakten. Die Generali Altersstudie liefert die umfassendste empirische Untersuchung zur Lebenssituation und den Perspektiven der Menschen zwischen 65 und 85 Jahren in Deutschland. Viele der repräsentativen Antworten der über 4.000 Befragten verblüffen und räumen mit vielen Vorurteilen über das Alter auf.

Im Auftrag der Generali Deutschland AG hat das renommierte Institut für Demoskopie Allensbach diese Untersuchung nach 2013 zum zweiten Mal durchgeführt. Verständlich kommentiert werden die Ergebnisse von den namhaftesten deutschen Altersforschern. 

Diese anschauliche, gut illustrierte Studie, unterhaltsam und lehrreich aufbereitet als Sachbuch, wird für viele ein Augenöffner sein und die politische und gesellschaftliche Diskussion über die Teilhabe der Alten vorantreiben.

Die berufenen Mitglieder des wissenschaftlichen Beirats der Generali Altersstudie 2017: 

Prof. Dr. Rolf G. Heinze ist Lehrstuhlinhaber für Allgemeine Soziologie, Arbeit und Wirtschaft an der Ruhr-Universität Bochum und Direktor des Instituts für Wohnungswesen, Immobilienwirtschaft, Stadt- und Regionalentwicklung an der RUB.

Prof. Dr. Thomas Klein ist Universitätsprofessor für Soziologie am  Max Weber-Institut für Soziologie und Dekan der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Universität Heidelberg.

Prof. Dr. Dr. h.c. Andreas Kruse ist Ordinarius und Direktor des Instituts für Gerontologie der Universität Heidelberg. 

Prof. Dr. Gerhard Naegele ist Direktor das Institut für Gerontologie an der TU Dortmund und Lehrstuhlinhaber für Soziale Gerontologie.

Prof. Dr. med. Elisabeth Pott ist Ärztin für Öffentliches Gesundheitswesen und Honorarprofessorin an der Medizinischen Hochschule Hannover.  

Prof. Dr. Renate Köcher ist Geschäftsführerin des Instituts für Demoskopie Allensbach und Mitglied im Aufsichtsrat mehrerer DAX-Konzerne und anderer Großunternehmen. 

Michael Sommer ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Demoskopie Allensbach.

Keywords

Altersstudie, Alter in der Lebensspanne, Entwicklungsphase Leben als Rentner, Leben als Pensionär gesundheitliche Aspekte im Alter, psychosoziale Komponenten Gestaltung der Lebensphase im Alter, Lebenszufriedenheit Prävention, Lebensplanung fürs Alter, Zufriedenheit Anthropologie des Alters, Generativität Vorurteile über das Alter, Altern in Deutschland alternde Gesellschaft, Demoskopie, Politik Interessen im Alter, gesellschaftliche Teilhabe Altersgerechte Infrastruktur, Wohnumgebung Verletzlichkeit im Alter, Familie, Beziehungen Werte, Lebenssinn, Prioritäten im Alter Gerontologie, Aging, bis zum Lebensende

Editors and affiliations

  • Generali Deutschland AG
    • 1
  1. 1.Generali Deutschland AG KölnGermany

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Consumer Packaged Goods
Aerospace