Advertisement

Statistik

Der Weg zur Datenanalyse

  • Ludwig Fahrmeir
  • Christian Heumann
  • Rita Künstler
  • Iris Pigeot
  • Gerhard Tutz

Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-xvi
  2. Ludwig Fahrmeir, Christian Heumann, Rita Künstler, Iris Pigeot, Gerhard Tutz
    Pages 1-28
  3. Ludwig Fahrmeir, Christian Heumann, Rita Künstler, Iris Pigeot, Gerhard Tutz
    Pages 29-103
  4. Ludwig Fahrmeir, Christian Heumann, Rita Künstler, Iris Pigeot, Gerhard Tutz
    Pages 105-164
  5. Ludwig Fahrmeir, Christian Heumann, Rita Künstler, Iris Pigeot, Gerhard Tutz
    Pages 165-207
  6. Ludwig Fahrmeir, Christian Heumann, Rita Künstler, Iris Pigeot, Gerhard Tutz
    Pages 209-250
  7. Ludwig Fahrmeir, Christian Heumann, Rita Künstler, Iris Pigeot, Gerhard Tutz
    Pages 251-287
  8. Ludwig Fahrmeir, Christian Heumann, Rita Künstler, Iris Pigeot, Gerhard Tutz
    Pages 289-310
  9. Ludwig Fahrmeir, Christian Heumann, Rita Künstler, Iris Pigeot, Gerhard Tutz
    Pages 311-335
  10. Ludwig Fahrmeir, Christian Heumann, Rita Künstler, Iris Pigeot, Gerhard Tutz
    Pages 337-367
  11. Ludwig Fahrmeir, Christian Heumann, Rita Künstler, Iris Pigeot, Gerhard Tutz
    Pages 369-398
  12. Ludwig Fahrmeir, Christian Heumann, Rita Künstler, Iris Pigeot, Gerhard Tutz
    Pages 399-436
  13. Ludwig Fahrmeir, Christian Heumann, Rita Künstler, Iris Pigeot, Gerhard Tutz
    Pages 437-475
  14. Ludwig Fahrmeir, Christian Heumann, Rita Künstler, Iris Pigeot, Gerhard Tutz
    Pages 477-501
  15. Ludwig Fahrmeir, Christian Heumann, Rita Künstler, Iris Pigeot, Gerhard Tutz
    Pages 503-527
  16. Ludwig Fahrmeir, Christian Heumann, Rita Künstler, Iris Pigeot, Gerhard Tutz
    Pages 529-546
  17. Back Matter
    Pages 547-581

About this book

Introduction

Das Buch liefert eine umfassende Darstellung der deskriptiven und induktiven Statistik sowie moderner Methoden der explorativen Datenanalyse. Dabei stehen inhaltliche Motivation, Interpretation und Verständnis der Methoden im Vordergrund – unterstützt durch zahlreiche Grafiken und Anwendungsbeispiele, die auf realen Daten basieren. Hervorhebungen am Rand erhöhen dabei die Lesbarkeit und Übersichtlichkeit. Das Buch eignet sich als vorlesungsbegleitende Lektüre, aber auch zum Selbststudium. 

Für die vorliegende 8. Auflage wurden bisher verwendete Anwendungsbeispiele und Datensätze aktualisiert sowie weitere Beispiele und exemplarische R-Codes hinzugefügt. Die im Buch beschriebenen Ergebnisse können außerdem anhand der online zur Verfügung stehenden Materialien reproduziert sowie um eigene Analysen ergänzt werden.

Die Autoren

Prof. Dr. Ludwig Fahrmeir war Professor für Statistik an der Universität Regensburg und der LMU München und ist inzwischen emeritiert. 

Prof. Dr. Christian Heumann studierte, promovierte und habilitierte an der LMU München und ist Professor am Institut für Statistik der LMU München.

Dr. Rita Künstler studierte Statistik mit Anwendungsgebieten Psychologie und Soziologie an der LMU München. Anschließend arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin und promovierte am Institut für Statistik an der LMU.

Prof. Dr. Iris Pigeot war Dozentin für Statistik in Dortmund und Mainz sowie Professorin an der LMU in München. Sie ist nun Professorin an der Universität Bremen und Direktorin des Leibniz-Instituts für Präventionsforschung und Epidemiologie - BIPS.

Prof. Dr. Gerhard Tutz war nach seinem Studium der Mathematik, Physik und Psychologie zunächst Assistent an der Universität Regensburg. Anschließend war er Professor an der LMU in München sowie der TU Berlin, bevor er an das Institut für Statistik an der LMU München zurückkehrte.

Keywords

Datenanalyse Parameterschätzung Regressionsanalyse Statistik Varianz Varianzanalyse Wahrscheinlichkeit Wahrscheinlichkeitsrechnung Zeitreihen Zufallsvariable Zufallsvariablen

Authors and affiliations

  • Ludwig Fahrmeir
    • 1
  • Christian Heumann
    • 2
  • Rita Künstler
    • 3
  • Iris Pigeot
    • 4
  • Gerhard Tutz
    • 5
  1. 1.Department of StatisticsLMU MünchenMünchenGermany
  2. 2.Institut für StatistikLMU MünchenMünchenGermany
  3. 3.ZürichSwitzerland
  4. 4.Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie (BIPS)BremenGermany
  5. 5.Institut für StatistikLMU MünchenMünchenGermany

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Materials & Steel
Biotechnology
Finance, Business & Banking
IT & Software
Telecommunications
Consumer Packaged Goods
Aerospace
Engineering