Advertisement

StaKogS – Stadienspezifische kognitive Stimulation bei leichtgradiger Alzheimer-Demenz

  • Verena Buschert
Book

Part of the Psychotherapie: Manuale book series (PSMA)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIV
  2. Theorie

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. Verena Buschert
      Pages 7-11
    3. Verena Buschert
      Pages 13-17
  3. Therapiemanual

    1. Front Matter
      Pages 19-19
    2. Verena Buschert
      Pages 21-33
  4. Praxisteil – StaKogS Module Gruppenprogramm

    1. Front Matter
      Pages 35-35
    2. Verena Buschert
      Pages 37-45
    3. Verena Buschert
      Pages 47-55
    4. Verena Buschert
      Pages 57-63
    5. Verena Buschert
      Pages 65-73
    6. Verena Buschert
      Pages 75-90
    7. Verena Buschert
      Pages 99-106
    8. Verena Buschert
      Pages 107-115
    9. Verena Buschert
      Pages 117-125
    10. Verena Buschert
      Pages 127-134
    11. Verena Buschert
      Pages 135-142
    12. Verena Buschert
      Pages 143-149
    13. Verena Buschert
      Pages 151-157
    14. Verena Buschert
      Pages 159-165
  5. Praxisteil – StaKogS Module Singleprogramm

    1. Front Matter
      Pages 167-167
    2. Verena Buschert
      Pages 169-173
    3. Verena Buschert
      Pages 175-178
    4. Verena Buschert
      Pages 179-182
    5. Verena Buschert
      Pages 183-186
    6. Verena Buschert
      Pages 187-193
    7. Verena Buschert
      Pages 199-202
    8. Verena Buschert
      Pages 203-207
    9. Verena Buschert
      Pages 209-212
    10. Verena Buschert
      Pages 213-216
    11. Verena Buschert
      Pages 217-220
    12. Verena Buschert
      Pages 221-224
    13. Verena Buschert
      Pages 225-228
    14. Verena Buschert
      Pages 229-232
  6. Back Matter
    Pages 233-234

About this book

Introduction

Dieses Therapiemanual bietet 14 Einheiten, die sich am stadienspezifischen Funktionsniveau der Teilnehmer mit leichtgradiger Alzheimer-Demenz (AD) orientieren. Kognitive Stimulierung stellt einen wissenschaftlich belegten, nichtmedikamentösen Baustein in der Behandlung kognitiver Störungen bei leicht- bis mittelgradiger AD dar. Experten fordern, diese Therapieoption stärker zu nutzen und in den Gesamtbehandlungsplan von Demenzkranken zu implementieren.  Das Programm, das sich an Psychologen, Ergotherapeuten und zertifizierte Gedächtnistrainer richtet, kann als Gruppen- und Einzelangebot sowohl in spezialisierten Gedächtnissprechstunden/Memory-Kliniken als auch in Einrichtungen, die ambulante und stationäre Unterstützungsangebote für Betroffene anbieten, eingesetzt werden. 

Der Inhalt

  • Einführung und theoretische Grundlagen
  • Nutzung der Materialien
  • Therapieeinheiten mit zahlreichen Unterlagen

Die Autorin

Dr. Verena Buschert arbeitet als Neuropsychologin im kbo-Inn-Salzach Klinikum in Wasserburg am Inn sowie freiberuflich in einer Praxis für neuropsychologische Therapie in München. Ihr besonderes Interesse gilt der nichtmedikamentösen Behandlung kognitiver Beeinträchtigungen im Rahmen psychischer und dabei insbesondere demenzieller Erkrankungen, worüber sie schon zahlreiche wissenschaftliche Beiträge veröffentlicht hat.

Keywords

Demenz kognitive Verhaltenstherapie kognitive Störung Alzheimer Demenz Gruppentraining Kognitiion Gedächtnistraining Gedächtnisstörung

Authors and affiliations

  • Verena Buschert
    • 1
    • 2
  1. 1.kbo-Inn-Salzach-Klinikum Abteilung NeuropsychologieWasserburg am InnDeutschland
  2. 2.Praxis für neuropsychologische TherapieMünchenDeutschland

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Health & Hospitals