Advertisement

© 2016

Energie – Wie verschwendet man etwas, das nicht weniger werden kann?

Book
  • 34k Downloads

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VII
  2. Martin Buchholz
    Pages 1-4
  3. Martin Buchholz
    Pages 5-26
  4. Martin Buchholz
    Pages 161-222
  5. Martin Buchholz
    Pages 223-245
  6. Back Matter
    Pages 247-249

About this book

Introduction

Sie lesen täglich etwas über Energieproduktion, Energiewende, erneuerbare Energien und Energieverschwendung - aber wissen Sie überhaupt, was genau das eigentlich ist - Energie? In diesem Buch erklärt Martin Buchholz gut verständlich und in lockerem Stil diesen ganz grundlegenden Begriff der Thermodynamik.

Dieses Buch ist für alle, die über vermeintlich hohe Stromrechnungen und die Probleme der Energiewende mitreden wollen. Es zeigt auf, welche Missverständnisse in unseren Köpfen existieren und warum es sich lohnt, „Energie“ als Ganzes zu begreifen. Es richtet sich an alle, die nie richtig verstanden haben, warum man Wärme und Strom zwar beide in Kilowattstunden messen kann, aber Wärme trotzdem weniger wert ist. Warum noch niemand ein Perpetuum mobile erfunden hat. Was eigentlich die Entropie mit allem zu tun hat. Und warum man „Energie sparen“ soll, obwohl es doch eine Größe ist, die laut Physikbuch nicht mehr und nicht weniger werden kann.

Stimmen zum Buch

„Ich habe selten erlebt, dass jemand komplizierte physikalische Sachverhalte so verständlich und gleichzeitig interessant erklären kann wie Martin Buchholz. Es gelingt ihm, das wichtige Thema Energie - einschließlich des großen Zukunftsprojekts „Energiewende“ - auch Menschen nahezubringen, die sich nur sehr ungern an den Physikunterricht erinnern.“

Norbert Röttgen, ehemaliger Bundesumweltminister und MdB

„ Martin, warum warst Du nicht mein Lehrer, dann hätte ich ein bisschen mehr Spaß in der Schule gehabt!"

Harro Füllgrabe, Moderator und Autor

Keywords

Science Slam Energie Thermodynamik Wärme Kraftwerke Exergie Energie sparen Energiewende

Authors and affiliations

  1. 1.BraunschweigGermany

About the authors

Martin Buchholz, geboren in Bochum, studierte an der TU Braunschweig und der University of Glasgow (UK) Maschinenbau. Weil er gute Erklärungen immer schon einem „Das steht halt so in der Norm“ vorzog, begann er nach dem Studium seine Arbeit in Forschung und Lehre am Institut für Thermodynamik der TU. Seine Aktivitäten als Science Slammer (Deutscher Meister 2010) sowie als Entwickler von Lernsoftware und Lernvideos ergänzen sich gut mit seinen Bemühungen, jedes Jahr neuen Studierenden in Braunschweig die Thermodynamik näherzubringen.

Bibliographic information

Reviews

“... liefert das Buch einen sehr unterhaltsamen und einsichtsreichen Beitrag dazu, einem breiten Publikum wissenschaftliches Basiswissen für aktuelle Probleme der Zeit zu vermitteln.” (Christoph Strunk, in: Physik in unserer Zeit, Jg.49, Heft 1, 2018)

“… Vor einigen abschließenden Tipps zum Energiesparen im Alltag widmet sich der Autor der Energiewende und versucht, deren Probleme und mögliche Lösungsansätze so unpolitisch und neutral wie möglich zu diskutieren. Dabei gelingt es ihm, auch Lesern diese komplexe Thematik nahe zu bringen, die sich nur ungern an ihren Physikunterricht erinnern. Aber auch allen, die sich über vermeintlich hohe Stromrechnungen ärgern und zugleich über den Tellerrand der energiepolitischen Grabenkämpfe hinausblicken wollen, ist die lektüre sehr zu empfehlen …” (KI Kälte Luft Klimatechnik, Heft 1-2, Januar 2017)

“... Nachdrückliche Empfehlung schon für kleinere naturwissenschaftliche Bestände!” ... Verständlich und humorvoll geschriebene Einführung in die Thermodynamik, die theoretische Erkenntnisse auf die Energiewende überträgt und daneben zum sparsamen Umgang mit Strom aufruft. Ohne Vorkenntnisse lesbar, aber auch für Schüler und Studenten geeignet.” (Rolf Raschka, in: kvk.bibliothek.kit.edu, 2016)