Advertisement

Kritische Metalle in der Großen Transformation

  • Andreas Exner
  • Martin Held
  • Klaus Kümmerer

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XV
  2. Andreas Exner, Martin Held, Klaus Kümmerer
    Pages 1-16
  3. Grundlagen und Blickrichtungen

  4. Metallpolitiken und ihre Auswirkungen

  5. Technologiemetalle, Produkte und Märkte

  6. Grenzen der Verfügbarkeit von Metallen und Verteilung

  7. Back Matter
    Pages 335-342

About this book

Introduction

Das Buch weitet den Blick über die kurzfristige Verfügbarkeit von kritischen Metallen auf die grundlegende Frage: Kritisch für wen? Die Autoren nehmen alle Akteure in den Blick und behandeln geologische, chemische, technische, ökonomische und soziale Aspekte wie auch Fragen des Recyclings und verbinden diese. Auch auf Fragen nach dem guten Leben und des Bergbaus aus der Sicht von Ländern des Südens, Fragen der Ressourcenpolitik und -gerechtigkeit gehen sie ein. Ein weiteres Thema sind das UN-Tiefseebergbauregime und dessen Perspektiven, wie sich zukünftig unkonventionell Erz aus der Tiefsee gewinnen lässt.

Kritische Metalle werden in den übergreifenden Zusammenhang der anstehenden Großen Transformation eingeordnet. Das Buch beleuchtet insbesondere die grundlegende Bedeutung der stofflichen Voraussetzungen der Energiewende und die energetischen Voraussetzungen der Stoffwende wie auch der Digitalisierung. Damit lässt sich zeigen, dass nicht nur seltene Erden kritisch sind, sonde

rn ebenso Industriemetalle wie etwa Kupfer.

Ressourcenpolitik zielt unter anderem auf Sicherung der Primärversorgung mit Technologiemetallen, auf Ressourceneffizienz, Recycling und Substitution kritischer Stoffe. Trotz erster Erfolge ist die Dynamik in Richtung einer zunehmenden Dissipation wertvoller kritischer Metalle ungebrochen. Nötig ist eine rasche Umsteuerung mit dem Ziel, kritische Metalle nicht länger im großen Stil zu verbrauchen, sondern sie klug zu gebrauchen.

Die Herausgeber

Mag. rer. nat. Andreas Exner, Projektmitarbeiter am Institut für Politikwissenschaft, Universität Wien. Dr. rer. pol. Martin Held, Studienleiter Wirtschaft und nachhaltige Entwicklung, Evangelische Akademie Tutzing. Prof. Dr. rer. nat. Klaus Kümmerer, Direktor Institut für Nachhaltige Chemie und Umweltchemie, Professur für Nachhaltige Chemie und Stoffliche Ressourcen, Leuphana Universität Lüneburg.


    

Keywords

Energiewende Metalle Mineralien Ressourcen Rohstoffe erneuerbare Energie

Editors and affiliations

  • Andreas Exner
    • 1
  • Martin Held
    • 2
  • Klaus Kümmerer
    • 3
  1. 1.eb&p Umweltbüro GmbHKlagenfurtAustria
  2. 2.Ev. Akademie TutzingTutzingGermany
  3. 3.Institute of Sustainable and EnvironmentLeuphana University LüneburgLüneburgGermany

Bibliographic information

Industry Sectors
Materials & Steel
Energy, Utilities & Environment
Oil, Gas & Geosciences