Advertisement

Veränderungsprozesse erfolgreich gestalten

  • Klaus J. Zink
  • Wolfgang Kötter
  • Jörg Longmuß
  • Martin J. Thul
Book

Part of the VDI-Buch book series (VDI-BUCH)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XV
  2. Peter Berg, Bianca Oestreich, Gerhard Kullmann, Stefan Fesl, Wolfgang Kötter, Delia Schröder
    Pages 11-54
  3. Ralf Schuler, Frank Michels, Piet Platschorre, Wolfgang Kötter, Eckehardt Keip, Martin J. Thul et al.
    Pages 55-107
  4. Maja Mikulic, Delia Schröder, Ulrich Steimle
    Pages 109-158
  5. Jörg Bahlow, Gerhard Kullmann, Martin J. Thul, Klaus J. Zink, Vinzenz du Bellier
    Pages 159-199
  6. Martin J. Thul, Jörg Longmuß, Klaus J. Zink, Ulrich Steimle, Klemens Lange, Wolfgang Kötter
    Pages 201-227
  7. Wolfgang Kötter, Martin J. Thul, Klemens Lange, Konrad Siegel, Klaus J. Zink, Gerhard Kullmann et al.
    Pages 229-252
  8. Klaus J. Zink, Wolfgang Kötter
    Pages 253-258
  9. Klaus J. Zink, Wolfgang Kötter, Jörg Longmuß, Martin J. Thul, Delia Schröder, Jörg Bahlow et al.
    Pages 259-356
  10. Delia Schröder, Klemens Lange
    Pages 357-359
  11. Klaus J. Zink, Wolfgang Kötter, Jörg Longmuß, Martin J. Thul
    Pages E1-E1
  12. Back Matter
    Pages 361-377

About this book

Introduction

Das Buch zeigt, wie mit „kultursensitivem Vorgehen" in einem Unternehmen gleichzeitig wirksame Sachlösungen entwickelt und deren Akzeptanz durch die Mitarbeiter unterstützt werden können.

Veränderungen von und in Unternehmen, z.B. als Reaktion auf veränderte Marktanforderungen oder Unternehmenszusammenschlüsse, betreffen heute alle Branchen und Firmen jeder Größe. Die erfolgreiche Umsetzung dieser Veränderungen ist häufig entscheidend für das „Überleben" einer Organisation. Messbare Erfolge zahlreicher „innovativer" Managementprogramme hierzu waren in den letzten Jahrzehnten jedoch eher begrenzt.

Wesentliche Gründe hierfür waren die fehlende Passung der propagierten Methoden und Konzepte, die Vernachlässigung der kulturellen Besonderheiten einer Organisation und eine einseitige Expertenorientierung. Solche Vorgehensweisen scheiterten häufig an Widerständen der Mitarbeiter, hohem nachträglichen Änderungsaufwand oder einer mangelhaften Zusammenarbeit über Bereichsgrenzen hinweg.

Die erfolgreiche Bewältigung dieser Probleme erfordert Konzepte, die bei Veränderungsprozessen eine strategische Passung und eine funktionsbereichsübergreifende Abstimmung sicherstellen. In der 2. Auflage wurden Konzepte, Methoden und Instrumenten hierzu ergänzt und aktualisiert, aber vor allem auch neue Unternehmensbeispiele aufgenommen, die u. a. belegen, dass eine solche Vorgehensweise nicht nur in produzierenden Unternehmen, sondern in Organisationen jeglicher Art erfolgreich ist.

Keywords

Management Managementsysteme Merger Organisationsgestaltung Produktgestaltung Prozessgestaltung Umstrukturierung

Editors and affiliations

  • Klaus J. Zink
    • 1
  • Wolfgang Kötter
    • 2
  • Jörg Longmuß
    • 3
  • Martin J. Thul
    • 4
  1. 1.TU Kaiserslautern Inst. Technologie und Arbeit (ITA)KaiserslauternGermany
  2. 2.beratung,Arbeitsgestaltung mbHGITTA - Ges.für Interdiszipl. Technikforschung, Technologie-BerlinGermany
  3. 3.Institut für Zukunftsfähiges Wirtschaften e.V.BerlinGermany
  4. 4.TU Kaiserslautern Inst. Technologie und Arbeit (ITA)KaiserslauternGermany

Bibliographic information

Industry Sectors
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Telecommunications
Consumer Packaged Goods
Pharma
Materials & Steel
Finance, Business & Banking
Electronics
Energy, Utilities & Environment
Aerospace
Oil, Gas & Geosciences
Engineering