Advertisement

Opposition im Völkerrecht

Ein Beitrag zur Legitimation internationaler Rechtserzeugung

  • Isabelle Ley

Part of the Beiträge zum ausländischen öffentlichen Recht und Völkerrecht book series (BEITRÄGE, volume 250)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXIII
  2. Isabelle Ley
    Pages 1-8
  3. Isabelle Ley
    Pages 59-73
  4. Isabelle Ley
    Pages 75-107
  5. Isabelle Ley
    Pages 109-114
  6. Isabelle Ley
    Pages 131-165
  7. Isabelle Ley
    Pages 209-211
  8. Isabelle Ley
    Pages 213-254
  9. Isabelle Ley
    Pages 339-362
  10. Isabelle Ley
    Pages 363-369
  11. Isabelle Ley
    Pages 371-375
  12. Isabelle Ley
    Pages 377-384
  13. Back Matter
    Pages 385-454

About this book

Introduction

Dieses mit der Otto-Hahn-Medaille der Max-Planck-Gesellschaft ausgezeichnete Werk entwickelt eine eigene These vom völkerrechtlichen Legitimationsdefizit: Völkerrechtlicher Rechtserzeugung fehlt es an Mechanismen institutionalisierter Opposition. Obwohl die Rechtserzeugungskompetenzen internationaler Institutionen zunehmen, fehlt es an Möglichkeiten, Regelungsalternativen und Änderungsvorschläge in völkerrechtlichen Verfahren zu artikulieren. „Opposition im Völkerrecht“ entwirft im Anschluss an Hannah Arendt und Claude Lefort eine Theorie des Konzepts der Opposition, die auch im Völkerrecht Anwendung finden kann. ​Es folgt eine interdisziplinäre Studie, die zum ersten Mal völkerrechtliche Rechtserzeugungsprozesse (konkret an drei Beispielen der Parlamentarischen Versammlung des Europarats, des WTO waiver-Mechanismus, der UNESCO Konvention zur kulturellen Vielfalt und des Cartagena-Protokolls zur Biodiversität) unter dem Gesichtspunkt mangelnder Politisierung untersucht und die in der Völkerrechtswissenschaft bisher nicht rezipierten philosophischen Ansätze von Hannah Arendt und Claude Lefort hierfür fruchtbar macht.

Keywords

Legitimation Opposition Völkerrecht WHO WTO

Authors and affiliations

  • Isabelle Ley
    • 1
  1. 1.BerlinGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-662-44452-8
  • Copyright Information Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V. 2015
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-662-44451-1
  • Online ISBN 978-3-662-44452-8
  • Series Print ISSN 0172-4770
  • Series Online ISSN 2197-7135
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Oil, Gas & Geosciences
Engineering