Advertisement

© 2014

Cognitive Computing

Steigerung des systemischen Intelligenzprofils

Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIV
  2. Matthias Haun
    Pages 1-9
  3. Matthias Haun
    Pages 11-128
  4. Matthias Haun
    Pages 129-163
  5. Matthias Haun
    Pages 165-242
  6. Matthias Haun
    Pages 243-294
  7. Matthias Haun
    Pages 295-391
  8. Matthias Haun
    Pages 393-416
  9. Matthias Haun
    Pages 417-443
  10. Matthias Haun
    Pages 445-520
  11. Back Matter
    Pages 521-532

About this book

Introduction

Ziel des Buches ist, artifizielle Systeme als kognitive Modelle und damit als wissensbasierte Agenten zu konzeptionalisieren und diese Agentenmodelle durch rechnerbasierte Technologien in prozessualer und funktionaler Hinsicht zu kognitiven Problemlösungssysteme auszugestalten. Das Ziel eines solchen Ansatzes liegt in der Steigerung des systemischen Kognitionsquotienten solcher Systeme. Erreichbar wird dieses Ziel durch die Konzeptionalisierung von Modellen auf Basis einer Kognitionstheorie, der (Aus)implementierung dieser Modelle durch den Einsatz der Cognitive Computing Technologie unter Verwendung der Programmiersprache Java und der Validierung dieser Lösungen im Rahmen von Simulationen.

Das Buch wendet sich gleichermaßen an Studierende, Fachleute aller Fachrichtungen als auch den interessierten Leser. Indem die einzelnen Kapitel einen Brückenschlag zwischen Standardwissen und Wissen aus Nachbargebieten, wie Kognitionswissenschaft oder Informatik darstellen, versucht dieses Handbuch ein tiefgreifendes Verständnis des komplexen Themengebietes „Artifizielle Kognition“ zu ermöglichen und dabei dennoch voraussetzungsfrei lesbar zu bleiben.

Keywords

Fuzzy Systeme Genetisches Programmieren Kognitives Modell Neuronale Netze Schwarm Intelligenz Soft- und Hardwaretechnologien Systemisches Intelligenzprofil Wissensorientierte Lösungsentwicklung

Authors and affiliations

  1. 1.INST/SASBosch Software Innovations GmbHImmenstaadGermany

About the authors

Matthias Haun ist als Organisations- und Lösungsentwickler eines KMUs für die Entwicklung von „kognitiven Lösungen“ verantwortlich. Außerdem leitet er ein interdisziplinäres Forschungsprogramm, in dessen Rahmen die zukünftigen Paradigmen, Methodologie  und Technologien des Cognitive Computing entwickelt werden. Zuvor zeichnete er sich in den letzten 25 Jahren für die Entwicklung zahlreicher intelligenter Entscheidungssysteme im Finanzdienstleistungssektor, der Forschung und der Industrie verantwortlich.

Bibliographic information

Industry Sectors
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
IT & Software
Telecommunications
Law
Consumer Packaged Goods
Pharma
Materials & Steel
Finance, Business & Banking
Electronics
Energy, Utilities & Environment
Aerospace
Oil, Gas & Geosciences
Engineering