Advertisement

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVII
  2. Fritz Söllner
    Pages 1-2
  3. Fritz Söllner
    Pages 3-20
  4. Fritz Söllner
    Pages 21-40
  5. Fritz Söllner
    Pages 41-139
  6. Fritz Söllner
    Pages 141-152
  7. Fritz Söllner
    Pages 153-216
  8. Fritz Söllner
    Pages 217-247
  9. Fritz Söllner
    Pages 249-279
  10. Fritz Söllner
    Pages 281-282
  11. Back Matter
    Pages 283-301

About this book

Introduction

"Die Geschichte des ökonomischen Denkens" gibt einen umfassenden und dennoch detaillierten Überblick über die Entwicklung der ökonomischen Theorie. Die Gesamtschau zeigt wichtige Zusammenhänge und Unterschiede zwischen den verschiedenen Denkrichtungen auf und erleichtert so deren Verständnis. Den Schwerpunkt bildet die Darstellung von Vorklassik, Klassik und Neoklassik. Neben dem Mainstream geht das Buch ferner auf konkurrierende Schulen und auf neuere Entwicklungen ein.
Nachdem die 3. Auflage umfassend überarbeitet und um Abschnitte zur experimentellen Ökonomie, Mikroökonometrie, sowie zur Neuen Außenhandelstheorie und Neuen Wirtschaftsgeographie erweitert wurde, liegt die 4. Auflage nun in einer korrigierten Version vor.

"Die Darstellung der einzelnen Theorien, Paradigmen und Modellansätze ist knapp, enzyklopädisch konzis und dennoch gut verständlich.", "...eine umfassende und zugleich profunde Zusammenschau über das Sein und Werden der Nationalökonomie...", "... mag Söllners Buch zum Standardwerk der Dogmengeschichte werden." (Rezension zur 1. Auflage, FAZ v. 29.11.1999)

Der Inhalt

Vorklassik.- Klassik.- Mikroökonomie: Neoklassik.- Geldtheorie.- Makroökonomie.- Konkurrierende Theorien.- Aktuelle Entwicklungen.

Der Autor

Univ.-Prof. Dr. Fritz Söllner ist Inhaber des Lehrstuhls für Volkswirtschaftslehre (insbesondere Finanzwissenschaft) an der TU Ilmenau.  

Keywords

Dogmengeschichte Nationalökonomie Theorieentwicklung Theoriegeschichte Ökonomie

Authors and affiliations

  1. 1.Fachgebiet FinanzwirtschaftTU IlmenauIlmenauGermany

About the authors

Fritz Söllner, geboren 1963 in Kronach. 1982 - 1987 Studium der Betriebswirtschaftslehre (Dipl.) an der Universität Bayreuth. 1987 Dipl.-Kaufmann. 1990 Dr. rer.pol. Dissertationsthema: Die Inflationssteuer in Entwicklungsländern. 1996 Dr. rer.pol.habil. Habilitationsschriftthema: Thermodynamik und Umweltökologie. 1989 - 1997 Assistententätigkeit am Lehrstuhl VWL III (Finanzwissenschaft) der Universität Bayreuth. 1991 - 1992 Forschungsaufenthalt als John F. Kennedy Fellow an der Harvard University (Center for European Studies), Cambridge/USA. 1997 - 1998 Lehrstuhlvertretung; C4-Professur für Volkswirtschaftslehre (insbesondere Finanzwissenschaft) an der Technischen Universität Ilmenau. Ab 1998 Inhaber des Lehrstuhls.

Bibliographic information

  • Book Title Die Geschichte des ökonomischen Denkens
  • Authors Fritz Söllner
  • Series Title Springer-Lehrbuch
  • Series Abbreviated Title Springer-Lehrbuch
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-662-44018-6
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2015
  • Publisher Name Springer Gabler, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Business and Economics (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-662-44017-9
  • eBook ISBN 978-3-662-44018-6
  • Series ISSN 0937-7433
  • Series E-ISSN 2512-5214
  • Edition Number 4
  • Number of Pages XVII, 301
  • Number of Illustrations 0 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics History of Economic Thought/Methodology
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Finance, Business & Banking