Advertisement

Statistisch gesichert und trotzdem falsch?

Vom (Un-)Wesen statistischer Schlüsse

  • Gisela Härtler

Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XI
  2. Gisela Härtler
    Pages 1-5
  3. Gisela Härtler
    Pages 7-16
  4. Gisela Härtler
    Pages 25-32
  5. Gisela Härtler
    Pages 43-49
  6. Gisela Härtler
    Pages 51-58
  7. Gisela Härtler
    Pages 67-74
  8. Gisela Härtler
    Pages 75-81
  9. Gisela Härtler
    Pages 83-90
  10. Gisela Härtler
    Pages 91-100
  11. Gisela Härtler
    Pages 119-128
  12. Gisela Härtler
    Pages 139-140
  13. Back Matter
    Pages 141-143

About this book

Introduction

Wie funktioniert Stochastik, also das  Zusammenspiel  von  Zufall, Daten und Modell? Wie kann von Daten auf ein erklärendes Modell geschlossen werden? Durch die digitale Datenverarbeitung und entsprechende Software werden viele Daten erzeugt aus denen man „per Knopfdruck“ Dinge herauslesen kann.  Um aber Effekte und Gesetzmäßigkeiten in Daten mit zufälligem Anteil gesichert erkennen zu können, muß man verstehen, wie die Stochastik funktioniert und welche grundlegenden Prinzipien ihr zu Grunde liegen.

Allgemeinverständlich und anhand von Beispielen werden im Buch die beteiligten Komponenten Modell, Zufall und Daten ausführlich erklärt, und es wird gezeigt, wie der Schluss von den Daten auf das Modell erfolgen sollte. Die wichtigsten geschichtlichen Fakten runden diese spannende und formelfreie Reise zum (Un-)Wesen der Stochastik ab.

Keywords

Populärwissenschaftlich Statistik

Authors and affiliations

  • Gisela Härtler
    • 1
  1. 1.BerlinGermany

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Oil, Gas & Geosciences