Advertisement

Theorie des kommunalen Finanzausgleichs

Allokative und distributive Aspekte

  • Thomas Kuhn
Book

Part of the Wirtschaftswissenschaftliche Beiträge book series (WIRTSCH.BEITR., volume 109)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VI
  2. Thomas Kuhn
    Pages 1-11
  3. Thomas Kuhn
    Pages 12-68
  4. Thomas Kuhn
    Pages 69-96
  5. Thomas Kuhn
    Pages 97-117
  6. Thomas Kuhn
    Pages 118-150
  7. Thomas Kuhn
    Pages 151-176
  8. Thomas Kuhn
    Pages 193-203
  9. Back Matter
    Pages 204-235

About this book

Introduction

Ziel dieser Arbeit ist es, die distributiven und allokativen Effekte des traditionell praktizierten Verteilungsverfahrens im Hinblick auf die entsprechenden föderalstaatlichen Ziele zu analysieren. Dazu wird im Rahmen eines kontinuierlichen Modells die Verteilung von Zuweisungen analytisch bestimmt. Komparative Statistik wird auf die regulierenden Parameter angewandt. Auf Seiten der Kommunen wird nutzenmaximierendes Verhalten angenommen. Insgesamt kann gezeigt werden, daß das herrschende Ausgleichssystem fundamentalen Anforderungen nicht genügt. Es weist verschiedene inhärente Inkonsistenzen auf. Dies betrifft insbesondere die im einzelnen nachweisbare Existenz regressiver Effekte, die die gängige These einer simultanen Realisierung vertikaler und horizontaler Verteilungsziele eindeutig widerlegt.

Keywords

Altern Anforderungen Anhang Arbeit Bedarf Finanzausgleich Forderungen Kommune Kommunen Mode Nutzenmaximieren Rente Staat Statistik

Authors and affiliations

  • Thomas Kuhn
    • 1
  1. 1.Lehrstuhl für VWL IV-FinanzwissenschaftTU Chemnitz-ZwickauChemnitzDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-662-13193-0
  • Copyright Information Physica-Verlag Heidelberg 1995
  • Publisher Name Physica, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-7908-0828-5
  • Online ISBN 978-3-662-13193-0
  • Series Print ISSN 1431-2034
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Finance, Business & Banking