Advertisement

Wege der Wissenschaft

Einführung in die Wissenschaftstheorie

  • Authors
  • A. F. Chalmers
  • Niels Bergemann
  • Jochen Prümper

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXIV
  2. A. F. Chalmers
    Pages 15-24
  3. A. F. Chalmers
    Pages 25-42
  4. A. F. Chalmers
    Pages 43-57
  5. A. F. Chalmers
    Pages 71-90
  6. A. F. Chalmers
    Pages 105-118
  7. A. F. Chalmers
    Pages 119-132
  8. A. F. Chalmers
    Pages 133-144
  9. A. F. Chalmers
    Pages 173-190
  10. A. F. Chalmers
    Pages 191-203
  11. Back Matter
    Pages 205-240

About this book

Introduction

In der heutigen Zeit genießt Wissenschaft ein hohes Ansehen. An­ scheinend ist es eine weitverbreitete Annahme, daß es mit der Wissenschaft und ihren Methoden etwas Besonderes auf sich hat. Wenn eine bestimmte Behauptung, ein Gedankengang oder eine Untersuchung als "wissenschaftlich" bezeichnet wird, dann soll damit unterstellt werden, daß sie besonders wertvoll oder zuverlässig sei. Aber wenn die Wissenschaft etwas Besonderes bietet, was ist dann dieses Besondere? Was ist die "wissenschaftliche Methode", die angeblich zu besonders wertvollen oder zuverlässigen Ergebnissen führt? Dieses Buch ist ein Versuch, derartige Fragen zu klären und zu beantworten. Es zeigt sich im Alltagsleben, daß die Wissenschaft ein hohes Ansehen genießt, trotz einiger ernüchternder Konsequenzen, wie die Wasserstoffbombe oder die Umweltverschmutzung, für die sie ver­ antwortlich gemacht wird. Die Werbung verspricht uns häufig, daß ein bestimmtes Produkt wissenschaftlich nachgewiesen reiner, kräftiger, sexuell anziehender oder in irgendeiner Art und Weise besser als Konkurrenz artikel sei. Dabei wird darauf spekuliert, daß die Werbe­ aussage für besonders gut begründet, wenn nicht gar für unbezweifelbar gehalten wird. Im gleichen Sinne war in einer neueren ~eitungsannonce, die für die Sekte der "Christian Science" warb, als Uberschrift zu lesen: "Die W issensch aft hat nachgewiesen, daß es einen Beweis für die Wahrheit der Bibel gibt". Die Anzeige fuhr fort mit der Behauptung, daß "selbst die Wissenschaftler dies heutzutage glauben". Hier zeigt sich eine direkte Berufung auf die Autorität der Wissenschaft und der Wissenschaftler. Wir sollten uns tatsächlich fragen, was die Grundlage solcher Autorität darstellt.

Keywords

Erkenntnistheorie Falsifikation Methoden der Wissenschaft Methodenlehre Methodologie der Wissenschaft Philosophie Philosophie/Wissenschaftsphilosophie Realismus Werbung Wissenschaft Wissenschaftsphilosophie Wissenschaftstheorie

Editors and affiliations

  • Niels Bergemann
    • 1
  • Jochen Prümper
    • 2
  1. 1.HeidelbergDeutschland
  2. 2.München 2Deutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-662-10883-3
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1986
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-16244-5
  • Online ISBN 978-3-662-10883-3
  • Buy this book on publisher's site