Advertisement

Spielsucht

Ursachen und Therapie

  • Gerhard Meyer
  • Meinolf Bachmann

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XII
  2. Gerhard Meyer, Meinolf Bachmann
    Pages 1-5
  3. Gerhard Meyer, Meinolf Bachmann
    Pages 6-27
  4. Gerhard Meyer, Meinolf Bachmann
    Pages 28-59
  5. Gerhard Meyer, Meinolf Bachmann
    Pages 109-137
  6. Gerhard Meyer, Meinolf Bachmann
    Pages 138-147
  7. Gerhard Meyer, Meinolf Bachmann
    Pages 148-156
  8. Gerhard Meyer, Meinolf Bachmann
    Pages 157-182
  9. Gerhard Meyer, Meinolf Bachmann
    Pages 183-255
  10. Gerhard Meyer, Meinolf Bachmann
    Pages 256-276
  11. Gerhard Meyer, Meinolf Bachmann
    Pages 277-294
  12. Gerhard Meyer, Meinolf Bachmann
    Pages 295-299
  13. Gerhard Meyer, Meinolf Bachmann
    Pages 300-307
  14. Gerhard Meyer, Meinolf Bachmann
    Pages 308-311
  15. Gerhard Meyer, Meinolf Bachmann
    Pages 312-335
  16. Gerhard Meyer, Meinolf Bachmann
    Pages 336-359
  17. Back Matter
    Pages 360-366

About this book

Introduction

Erst das Geld verleiht dem Glücksspiel seine eigentliche Bedeutung. Geld verkörpert das "Maß aller Dinge" in unserer Gesellschaft, es ermöglicht die Befriedigung vielfältiger Bedürnisse, läßt Träume wahr werden. Einige Spieler verlieren jedoch die Kontrolle über ihr Spielverhalten. Die Betroffenen und/oder ihre Angehörigen fühlen sich schließlich so stark belastet, daß sie therapeutische Hilfe brauchen oder Rat suchen. Die Autoren informieren umfassend über die Ursachen des Suchtproblems und legen ein außerordentlich praxisnah geschriebenes Behandlungsmanual vor, in dem auch die typischen "Knackpunkte" nicht fehlen: die oft gegebene Verleugnungstendenz oder fehlende Motivation und Krankheitseinsicht, der schwierige Übergang von einer stationären Therapie in die Normalität oder Therapieabbruch. Anhand zahlreicher Fallbeispiele werden Therapieschritte und Fragestellungen verständlich beschrieben und konkret besprochen.

Keywords

Behandlungsmanual Evaluation Glücksspiel Gruppentherapie Krankheitseinsicht Motivation Pathologisches Glücksspiel Psychiatrie Psychologie Psychotherapie Rückfall Selbsthilfe Selbsthilfegruppen Spielsucht Sucht

Authors and affiliations

  • Gerhard Meyer
    • 1
  • Meinolf Bachmann
    • 2
  1. 1.Institut für Psychologie und KognitionsforschungUniversität BremenBremenDeutschland
  2. 2.Bernhard-Salzmann-Klinik GüterslohGüterslohDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-662-09974-2
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2000
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-65165-9
  • Online ISBN 978-3-662-09974-2
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Health & Hospitals
Biotechnology