Advertisement

Physik für Mediziner

Eine Einführung

  • Hans-Ulrich Harten

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIII
  2. Hans-Ulrich Harten
    Pages 1-47
  3. Hans-Ulrich Harten
    Pages 48-80
  4. Hans-Ulrich Harten
    Pages 81-101
  5. Hans-Ulrich Harten
    Pages 102-141
  6. Hans-Ulrich Harten
    Pages 142-229
  7. Hans-Ulrich Harten
    Pages 230-245
  8. Hans-Ulrich Harten
    Pages 246-303
  9. Hans-Ulrich Harten
    Pages 304-323
  10. Hans-Ulrich Harten
    Pages 324-330
  11. Back Matter
    Pages 331-360

About this book

Introduction

Die Physik handelt von den Naturgesetzen und diese galten schon, als die Erde noch wüst und leer war. Auch organisches Leben muß ihnen folgen: Verstöße werden nicht bestraft, sie sind gar nicht erst möglich. Eine Kenntnis der Naturgesetze garantiert gewiß noch keine Einsicht in Lebensvorgänge, aber Unkenntnis sorgt für das Gegenteil. Insofern hat die Approbationsordnung einigen Grund, dem Studenten der Medizin eine gewisse Beschäftigung mit der Physik zur Pflicht zu machen. Wie weit diese Pflicht reicht, ist in dem vom Institut für Medizinische Prüfungsfragen in Mainz ver­ öffentlichten Gegenstandskatalogfür die Fächer der Ärztlichen Vor­ prüfung recht detailliert festgelegt worden. Das vorliegende Buch deckt alle Lernziele des Kataloges ab, soweit sie die Physik be­ treffen. Eine "Physik für Mediziner" handelt von keinen anderen Natur­ gesetzen als eine Physik für Physiker auch. Allenfalls kann man sich bemühen, erläuternde Beispiele vornehmlich im medizini­ schen Bereich zu suchen. Dem sind aber Grenzen gesetzt: Organi­ sches Leben entwickelt eine faszinierende Virtuosität im Umgang mit den Naturgesetzen - dem Lernenden sind einfache Beispiele dienlicher, und die finden sich nun einmal eher in der von Menschen gemachten und darum weit simpleren Technik. Das Anschauungsvermögen des Menschen hat sich an dem ent­ wickelt, was seinen Sinnen unmittelbar zugänglich ist. Die Natur­ gesetze reichen weiter und wirken in der Welt der Moleküle "un­ anschaulich". Das Leben klammert diese Welt nicht aus; die ihm unerläßliche Erbinformation speichert es in der molekularen Struktur der Desoxyribonukleinsäure.

Keywords

Approbation Beschäftigung Medizin Mediziner Moleküle Physik Physik für Mediziner Technik

Authors and affiliations

  • Hans-Ulrich Harten
    • 1
  1. 1.IV. Physikalischen Instituts der UniversitätGöttingenDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-662-09322-1
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1974
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-06770-2
  • Online ISBN 978-3-662-09322-1
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Health & Hospitals
Biotechnology
Consumer Packaged Goods