Advertisement

Physik für Mediziner

Eine Einführung

  • Hans-Ulrich Harten
  • Hans Nägerl
  • Jörg Schmidt
  • Hans-Dieter Schulte
Textbook

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XV
  2. Hans-Ulrich Harten
    Pages 1-47
  3. Hans-Ulrich Harten
    Pages 48-81
  4. Hans-Ulrich Harten
    Pages 82-103
  5. Hans-Ulrich Harten
    Pages 104-143
  6. Hans-Ulrich Harten
    Pages 144-231
  7. Hans-Ulrich Harten
    Pages 232-247
  8. Hans-Ulrich Harten
    Pages 248-309
  9. Hans-Ulrich Harten
    Pages 310-330
  10. Hans-Ulrich Harten
    Pages 331-342
  11. Back Matter
    Pages 343-376

About this book

Introduction

bis zwei Tabletten pro Tag, Kindern die Hälfte" genügen; wer aber gestörte Regelmechanismen auch nur halbwegs ersetzen will (wie etwa ein Arzt, der einen Diabetiker "einstellt"), der muß weit genauer arbeiten. Dabei kann eine gewisse Fertigkeit im Umgang mit Zahlen, eine gewisse Rechenfertigkeit also, gewiß nicht scha­ den. Sie ein wenig zu üben, ist ein Nebenzweck der Aufgaben in diesem Buch. Einige Hinweise zum Gebrauch dieses Buches Primär ist dies Buch als Lehrbuch geschrieben, nur in zweiter Linie läßt es sich auch als Nachschlagewerk benutzen. Am liebsten möchte es fortlaufend von vorn bis hinten gelesen werden: Nach­ folgende Kapitel rechnen damit, daß der Inhalt der voraufgegange­ nen bekannt ist. Hinweise im Text sollen auf Querverbindungen aufmerksam machen; in der Natur hängt alles mit allem zusammen, sie ist nicht in Kapitel aufgeteilt wie ein Buch. Kleingedrucktes darf der eilige Leser überschlagen, ohne gleich befUrchten zu müssen, daß er den Faden verliert oder durch's Examen fallt. Er verzichtet lediglich auf die Butter zum Brot. Wa rotes Raster hervorhebt, gehört demgegenüber zum Tragenden, zum Grippe: unv rzichtbar, rur i h allein aber geradezu ymbol de Verderben. Ein physikalisches Lehrbuch liest sich nicht so bequem wie ein flotter Roman - oder gar so diagonal wie eine Zeitung. Formeln müssen nun einmal Buchstabe für Buchstabe gelesen (und ver­ standen!) werden und viele Sätze Wort für Wort, manche auch zwei- und dreimal. Lernen er chöpft ich nicht im Aufnehm n vorgedruckter Gedankengänge: E erford rl eigene Tun.

Keywords

Bindungen Elektrizität Elektrizitätslehre Kernphysik Lösungen Magnetismus Mechanik Medizin Mediziner Optik Physik Physik für Mediziner Schwingung Wellen Wärmelehre

Authors and affiliations

  • Hans-Ulrich Harten
    • 1
  1. 1.Physikalischen Institut der UniversitätGöttingenDeutschland

Editors and affiliations

  • Hans Nägerl
    • 1
  • Jörg Schmidt
    • 2
  • Hans-Dieter Schulte
    • 1
  1. 1.IV. Physikalisches Institut der UniversitätGöttingenDeutschland
  2. 2.Physiologisches Institut der UniversitätGöttingenDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-662-09321-4
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1977
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-08182-1
  • Online ISBN 978-3-662-09321-4
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Chemical Manufacturing
Biotechnology