Advertisement

Medizinische Mykologie

  • Siegfried Nolting
  • Klaus Fegeler

Part of the Kliniktaschenbücher book series (KTB)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIII
  2. Siegfried Nolting, Klaus Fegeler
    Pages 1-19
  3. Siegfried Nolting, Klaus Fegeler
    Pages 20-60
  4. Siegfried Nolting, Klaus Fegeler
    Pages 61-112
  5. Siegfried Nolting, Klaus Fegeler
    Pages 113-121
  6. Siegfried Nolting, Klaus Fegeler
    Pages 122-131
  7. Siegfried Nolting, Klaus Fegeler
    Pages 132-136
  8. Siegfried Nolting, Klaus Fegeler
    Pages 137-141
  9. Siegfried Nolting, Klaus Fegeler
    Pages 142-178
  10. Siegfried Nolting, Klaus Fegeler
    Pages 179-180
  11. Siegfried Nolting, Klaus Fegeler
    Pages 181-187
  12. Siegfried Nolting, Klaus Fegeler
    Pages 188-193
  13. Back Matter
    Pages 195-202

About this book

Introduction

Erkrankungen durch Pilze beanspruchen in der täglichen Praxis ei­ nen breiten und ständig wachsenden Raum. Man hört und liest von einem unaufbaItsamen Vormarsch der Pilze und ihrer zunehmenden Gefährdung für den Menschen. Diese Behauptung gilt sicher nicht so allgemein für alle Erkrankungen durch Pilze. Jedoch müssen wir langsam lernen, die Gefahr, die von diesen Erregern ausgeht, richtig einzuschätzen. Wenn man heute von einer wachsenden Bedeutung der Pilzerkrankungen spricht, so sind in erster Linie Mykosen als Er­ krankungen durch parasitäre Pilze gemeint. Die Kenntnis der Mykosen ist für den praktisch tätigen Arzt ebenso wichtig wie die Kenntnis von Erkrankungen durch Bakterien oder Viren. Auf den ersten Blick erscheint dieses Gebiet der Mikrobiolo­ gie sicher außerordentlich verwirrend. Unser Anliegen ist es daher, den mykologisch Interessierten nicht durch eine Vielfalt unüber­ schaubarer Begriffe zu verunsichern und ihm die Unzulänglichkeit seines Tuns immer wieder zu beweisen, sondern es geht uns darum, Hilfen zu geben bei der Diagnostik, der Therapie und den prophy­ laktischen Maßnahmen in der Mykologie. Am Beginn der Mikrobiologie stand ohne Zweifel die Mykologie. Vor der Entdeckung der Bakterien wurden bereits 1836 von Remark in den Krusten des Favus verzweigte Fäden gesehen, die er zu die­ sem Zeitpunkt jedoch wohl nicht als Ursache für die Erkrankung an­ sah. 1839 erkannte dann Schönlein den Zusammenhang zwischen Pilzfäden und der Entstehung des Favus. Virchow führte schon den Begriff der Dermatomykosen in die Humanpathologie ein. Die My­ kologie erhielt jedoch ihre entscheidenden Impulse und Bedeutung durch die Arbeiten von Sabouraud.

Keywords

Allergose Candida-Mykose Dermatomykose Infektionen Medizinische Mykologie Mykologie Mykologie, medizinische Schimmelpilz-Mykose

Authors and affiliations

  • Siegfried Nolting
    • 1
  • Klaus Fegeler
    • 2
  1. 1.Hautklinik der WestfälischenWilhelms-UniversitätMünster (Westf.)Deutschland
  2. 2.Niedergelassener HautarztMünster (Westf.)Deutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-662-08631-5
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1993
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-54830-0
  • Online ISBN 978-3-662-08631-5
  • Series Print ISSN 0172-777X
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Health & Hospitals
Biotechnology
Consumer Packaged Goods