Advertisement

Lexikon der Wirtschaftsinformatik

  • Peter Mertens
  • Hans Robert Hansen
  • Hermann Krallmann
  • August-Wilhelm Scheer
  • Dietrich Seibt
  • Peter Stahlknecht
  • Horst Strunz
  • Rainer Thome
  • Hartmut Wedekind

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XI
  2. Peter Mertens, Hans Robert Hansen, Hermann Krallmann, August-Wilhelm Scheer, Dietrich Seibt, Peter Stahlknecht et al.
    Pages 1-369
  3. Back Matter
    Pages 371-396

About this book

Introduction

Ähnlich wie die Informatik, so ist auch die Wirtschaftsinformatik als ihre Va­ riante dadurch gekennzeichnet, daß in Wissenschaft und Praxis in schneller Folge neue Begriffe entstehen. Mit diesem Buch wolleQ wir dem Leser einen raschen Zugang zu den wichtigsten Inhalten dieser Begriffe eröffnen. Es ist nicht unser Ziel, begriffsbildend oder gar -normend zu wirken. Daher wurden im Zweifel auch mehrere Interpretationen geliefert. Das Lexikon der Wirtschaftsinformatik eignet sich von seiner Konzeption her nicht nur als Nachschlagewerk, sondern auch als Repetitorium vor Prüfungen in Wirtschaftsinformatik. Es war eine große Herausforderung für die Autoren der einzelnen Stichworte, Gegenstände aus ihren speziellen Arbeitsgebieten auf engstem Raum darzu­ stellen. Im Interesse einer kompakten Ausgabe und eines akzeptablen Preises mußten die Herausgeber hier und da Stichworte ganz streichen und andere Texte kürzen. Wir sind unter diesen Umständen den Verfassern zu besonde­ rem Dank verpflichtet. Herzlicher Dank gilt unseren Mitarbeitern, vor allem Frau Dipl.-Kfm. Andrea Back-Hock, die die redaktionellen Arbeiten übernommen und sich dem Werk mit ungewöhnlichem Engagement gewidmet hat. Die Herausgeber Inhaltsverzeichnis Vorwort V Benutzungshinweise . IX Abkürzungsverzeichnis zu den Literaturhinweisen XI Lexikon ....................... . 1 Index der Lexikonbeiträge und Sekundärbegriffe zu den Stichworten . 371 Autorenverzeichnis .............................. 387 Benutzungshinweise Bestandteile des Lexikons Das "Lexikon der Wirtschaftsinformatik" besteht im wesentlichen aus dem eigentlichen Lexikon mit den Beiträgen zu den Stichworten und einem Index bzw. Stichwortregister. Die Stichworte wurden nach ihrer Bedeutung in drei verschiedene Längenka­ tegorien mit einer, zwei und vier Einheiten eingeteilt.

Keywords

Betriebs- und Wirtschaftsinformatik DV-Anwendungen EDV Informatik Informationsverarbeitung Wirtschaftsinformatik

Editors and affiliations

  • Peter Mertens
    • 1
  • Hans Robert Hansen
    • 2
  • Hermann Krallmann
    • 3
  • August-Wilhelm Scheer
    • 4
  • Dietrich Seibt
    • 5
  • Peter Stahlknecht
    • 6
  • Horst Strunz
    • 7
  • Rainer Thome
    • 8
  • Hartmut Wedekind
    • 9
  1. 1.Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbes. WirtschaftsinformatikUniversität Erlangen-NürnbergNürnberg 10Deutschland
  2. 2.Wirtschaftsuniversität WienÖsterreich
  3. 3.Technische Universität BerlinDeutschland
  4. 4.Universität des SaarlandesSaarbrückenDeutschland
  5. 5.Universität Gesamthochschule EssenDeutschland
  6. 6.Universität OsnabrückDeutschland
  7. 7.ExperTeam GmbHDortmundDeutschland
  8. 8.Universität WürzburgDeutschland
  9. 9.Universität Erlangen-NürnbergDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-662-08372-7
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-540-17144-7
  • Online ISBN 978-3-662-08372-7
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Materials & Steel
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Electronics
IT & Software
Telecommunications
Consumer Packaged Goods
Oil, Gas & Geosciences
Engineering