Advertisement

Nachrichtentechnik

Eine einführende Darstellung

  • Karl Steinbuch
  • Werner Rupprecht

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XI
  2. Zusammenstellung einiger Hilfsmittel aus der theoretischen Elektrotechnik

  3. Elemente der Nachrichtentechnik

    1. Karl Steinbuch, Werner Rupprecht
      Pages 27-74
    2. Karl Steinbuch, Werner Rupprecht
      Pages 74-124
    3. Karl Steinbuch, Werner Rupprecht
      Pages 124-172
    4. Karl Steinbuch, Werner Rupprecht
      Pages 172-222
  4. Nachrichtenübertragung

    1. Karl Steinbuch, Werner Rupprecht
      Pages 223-248
    2. Karl Steinbuch, Werner Rupprecht
      Pages 248-273
    3. Karl Steinbuch, Werner Rupprecht
      Pages 273-326
  5. Nachrichtenverarbeitung und Informationstheorie

    1. Karl Steinbuch, Werner Rupprecht
      Pages 327-363
    2. Karl Steinbuch, Werner Rupprecht
      Pages 363-390
    3. Karl Steinbuch, Werner Rupprecht
      Pages 390-417
    4. Karl Steinbuch, Werner Rupprecht
      Pages 418-453
  6. Erratum

    1. Karl Steinbuch, Werner Rupprecht
      Pages 463-463
    2. Karl Steinbuch, Werner Rupprecht
      Pages 463-463
    3. Karl Steinbuch, Werner Rupprecht
      Pages 463-463
    4. Karl Steinbuch, Werner Rupprecht
      Pages 463-463
  7. Back Matter
    Pages 454-462

About this book

Introduction

Das vorliegende Buch "Nachrichtentechnik, eine einführende Darstellung" entstand aus Vorlesungen an der Technischen Hochschule Karlsruhe. Es wurde von meinen Mitarbeitern, vor allem von Herrn Dr. RupPREcHT, Akademischer Ob errat an der TH Karlsruhe, systematisch zusammengestellt und im Inhalt wesent­ lich ergänzt, wofür ich ihm danke. Eine solche einführende Darstellung ist sowohl in der Stoffauswahl als auch in der Methodik problematisch. Einerseits ist zu bedenken, welche Vorkenntnisse bei den Hörern vorausgesetzt werden können. Hierbei konnte ich auf den vortreff­ lichen Vorlesungen meiner Herren Kollegen aufbauen. Eine einführende Darstellung der Nachrichtentechnik muß ferner einen Komprorniß anstreben zwischen dem einen Extrem, nur die physikalischen und mathematischen Grundlagen zu behandeln, und dem anderen Extrem, existierende Techniken zu beschreiben. Beide Extreme erscheinen unvernünftig: Das eine, weil es nicht berücksichtigt, daß der Technik­ student an realisierten Beispielen besonders wirklichkeitsnah lernt, und das andere deshalb, weil die technische Realisierung sich rasch verändert. Die vielen Zahlen­ angaben sollen dem zukünftigen Ingenieur ein Gefühl realistischer Größenordnungen vermitteln. Manche Teilgebiete der Nachrichtentechnik sind heute zu klassischer Perfektion ausgebaut. Wie anders könnte man z. B. die Wcllenparametertheorie besser dar­ stellen, als in R. FELDTKELLERs Stil und wie anders könnte man besser manche Ableitungen der Systemtheorie darstellen als nach K. KÜPFMÜLLERS Vorbild~ Es wurde nicht versucht, in solchen Teilgebieten von diesen klassischen Vorbildern abzugehen, in der Einsicht, daß hier Abweichung nur Verschlechterung sein kann.

Keywords

Handel Ingenieur Nachrichtentechnik Physik Systemtheorie

Authors and affiliations

  • Karl Steinbuch
    • 1
  • Werner Rupprecht
  1. 1.Technischen Hochschule KarlsruheDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-662-00192-9
  • Copyright Information Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1967
  • Publisher Name Springer, Berlin, Heidelberg
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-662-00193-6
  • Online ISBN 978-3-662-00192-9
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Materials & Steel
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Electronics
Consumer Packaged Goods
Energy, Utilities & Environment
Aerospace
Oil, Gas & Geosciences
Engineering