Advertisement

© 2020

Musik – Kultur – Gedächtnis

Theoretische und analytische Annäherungen an ein Forschungsfeld zwischen den Disziplinen

  • Christofer Jost
  • Gerd Sebald
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XI
  2. Christofer Jost, Gerd Sebald
    Pages 13-23
  3. THEORETISCHE ÜBERLEGUNGEN

  4. ANALYTISCHE BETRACHTUNGEN

About this book

Introduction

Der Band untersucht das durch die Begriffe Musik, Kultur und Gedächtnis abgesteckte Feld in einer zweifachen Bewegung: Zum einen wird Musik als eine wichtige soziokulturelle Ausdrucksform quer durch alle Kulturen gefasst, ihre Bestimmung und Funktion ändern sich mit den jeweiligen soziokulturellen Kontexten und Praxen. Jedes Musikstück steht in spezifischen kulturell entwickelten Traditionen und Formen, die von ihm aktualisiert werden. Musik wirkt als »gemeinschaftsbildende Macht« (Adorno), als Ausdrucksmittel individueller oder kollektiver Identität.

Zum anderen ist den vielfältigen Formen von Musik die mehrfache Verbindung von Musik und Zeit gemeinsam: Die jeweilige musikalische Darbietung oder Reproduktion ist ein zeitlicher Ablauf und als solcher gedächtnishaft organisiert. Die ästhetische Erfahrung von Musik ist konstitutiv auf Gedächtnisleistungen angewiesen und Musik selbst eine temporale Kunstform. Neben dieser elementaren Zeitlichkeit zeigen sich in der Musik aber viele weitere Aspekte subjektiver und sozialer Zeit: die Geschichtlichkeit der einzelnen Stücke bzw. Werke selbst, die soziokulturelle zeitliche Lagerung von Ordnungsprinzipien wie Gattungen, Kunstformen, Stilen etc., der Wandel von basalen Formen des Musikmachens (etwa unter dem Einfluss von Medientechnologien).

Der Band enthält auch die deutsche Erstveröffentlichung eines Artikels von Maurice Halbwachs zu diesem Themenfeld.

 

Der Inhalt

Theoretische Überlegungen ∙ Analytische Betrachtungen

 

Die Herausgeber

PD Dr. Christofer Jost lehrt und arbeitet am Zentrum für Populäre Kultur und Musik der Universität Freiburg.

PD Dr. Gerd Sebald ist am Institut für Soziologie der Universität Erlangen-Nürnberg tätig.

Keywords

Musiksoziologie Gedächtnis Körper Popkultur Medien Medientheorie Filmmusik Filmtheorie Filmsoziologie Erinnerungskultur Erinnerungsmedien Digitalisierung Kollektives Gedächtnis Maurice Halbwachs Gabriel Tarde

Editors and affiliations

  • Christofer Jost
    • 1
  • Gerd Sebald
    • 2
  1. 1.Zentrum für Populäre Kultur und MusikUniversität FreiburgFreiburg im BreisgauGermany
  2. 2.Institut für SoziologieUniversität Erlangen-NürnbergErlangenGermany

About the editors

PD Dr. Christofer Jost lehrt und arbeitet am Zentrum für Populäre Kultur und Musik der Universität Freiburg.

PD Dr. Gerd Sebald ist am Institut für Soziologie der Universität Erlangen-Nürnberg tätig.


Bibliographic information

  • Book Title Musik – Kultur – Gedächtnis
  • Book Subtitle Theoretische und analytische Annäherungen an ein Forschungsfeld zwischen den Disziplinen
  • Editors Christofer Jost
    Gerd Sebald
  • Series Title Soziales Gedächtnis, Erinnern und Vergessen – Memory Studies
  • Series Abbreviated Title Soziales Gedächtnis, Erinnern, Vergessen – Memory Studies
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-29609-4
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2020
  • Publisher Name Springer VS, Wiesbaden
  • eBook Packages Social Science and Law (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-658-29608-7
  • eBook ISBN 978-3-658-29609-4
  • Series ISSN 2625-2783
  • Series E-ISSN 2625-2791
  • Edition Number 1
  • Number of Pages XI, 305
  • Number of Illustrations 1 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Social Sciences, general
    Sociology of Culture
    Media and Communication
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Chemical Manufacturing
Engineering
Pharma