Advertisement

© 2020

Medienhandeln zwischen Kompetenz, Performanz und Literacy

  • Diskutiert die soziale und individuelle Bedingtheit von Medienkompetenz

  • Ist selbstbestimmtes Handeln im Umgang mit Medien sozial determiniert?

  • Erläutert das Verhältnis zwischen Medienkompetenz- und Media Literacy-Diskurs

Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVI
  2. Christine W. Trültzsch-Wijnen
    Pages 1-5
  3. Christine W. Trültzsch-Wijnen
    Pages 7-76
  4. Christine W. Trültzsch-Wijnen
    Pages 77-117
  5. Christine W. Trültzsch-Wijnen
    Pages 119-171
  6. Christine W. Trültzsch-Wijnen
    Pages 173-277
  7. Christine W. Trültzsch-Wijnen
    Pages 279-298
  8. Christine W. Trültzsch-Wijnen
    Pages 299-307
  9. Christine W. Trültzsch-Wijnen
    Pages 483-493
  10. Christine W. Trültzsch-Wijnen
    Pages 495-530
  11. Back Matter
    Pages 531-586

About this book

Introduction

Das Buch diskutiert die soziale und individuelle Bedingtheit von Medienkompetenz. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie sich das Medienhandeln von Individuen im Hinblick auf deren Medienkompetenz, im Sinne eines sicheren und selbstbestimmten Handelns im Umgang mit Medien, erklären und beurteilen lässt. Dies setzt eine Betrachtung des Medienhandelns vor dem Hintergrund der Beziehungen zwischen der Kompetenz zu handeln, als Summe von Fähigkeiten, Fertigkeiten und Wissen sowie der kognitiven Beherrschung von Regeln des Verhaltens (moralische Regeln, rechtliche Regeln sowie Regeln der Klugheit), und der Performanz, als tatsächliches Handeln eines Individuums, voraus.

Der Inhalt
Soziale und individuelle Kontexte des Medienhandelns.- "Feine Unterschiede" im Medienhandeln.- Theoretische Annäherung an die Begriffe Kompetenz und Performanz.- Kompetenz und Literacy im Umgang mit Medien.- Medienhandeln zwischen Kompetenz und Performanz.- Empirische Spurensuche.

Die Zielgruppen
Wissenschaftler*innen, Dozierende und Studierende der Kommunikationswissenschaft, der Medienwissenschaft sowie der Erziehungs-/Bildungswissenschaft

Die Autorin
Prof. Dr. Christine W. Trültzsch-Wijnen ist Professorin für Medienpädagogik an der Pädagogischen Hochschule Salzburg Stefan Zweig und leitet das dortige Kompetenzzentrum für Medienpädagogik und E-Learning.

 


Keywords

Mediensozialisation Medienkompetenz Medialer Habitus Media Literacy Digital Literacy Heranwachsende und Medien

Authors and affiliations

  1. 1.Kompetenzzentrum für Medienpädagogik und E-LearningPädagogische Hochschule Salzburg Stefan ZweigSalzburgAustria

About the authors

Prof. Dr. Christine W. Trültzsch-Wijnen ist Professorin für Medienpädagogik an der Pädagogischen Hochschule Salzburg Stefan Zweig und leitet das dortige Kompetenzzentrum für Medienpädagogik und E-Learning.

Bibliographic information

Industry Sectors
Automotive
Engineering
Pharma