Advertisement

Steuerung eines autonomen Fahrzeugs durch Deep Reinforcement Learning

  • Andreas Folkers
Book
  • 6.9k Downloads

Part of the BestMasters book series (BEST)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages i-xiii
  2. Andreas Folkers
    Pages 1-2
  3. Andreas Folkers
    Pages 3-13
  4. Andreas Folkers
    Pages 15-31
  5. Andreas Folkers
    Pages 33-46
  6. Andreas Folkers
    Pages 47-69
  7. Andreas Folkers
    Pages 71-75
  8. Back Matter
    Pages 77-88

About this book

Introduction

Andreas Folkers stellt in diesem Buch einen Regelalgorithmus zur Steuerung eines autonomen Fahrzeugs vor. Um eine nichtlineare Bewegungsdynamik bei gleichzeitig kurzer Rechenzeit zu berücksichtigen, wird der Regler als Neuronales Netz definiert und dessen Parameter im Vorfeld gelernt. Dieser Trainingsschritt wird im Setting des Deep Reinforcement Learning durch die Proximal-Policy-Optimierung innerhalb einer Simulation durchgeführt. Die Qualität des resultierenden Reglers wird schließlich sowohl durch die Simulation als auch bei der Anwendung auf ein reales Fahrzeug in einem Parkplatz-Szenario evaluiert.

Der Inhalt
  • Grundlagen des Deep Learning und kontinuierliches Deep Reinforcement Learning
  • Definition eines Deep Controller für Autonomes Fahren
  • Training und Evaluierung des Deep Controller innerhalb einer Simulation
  • Anwendung des Deep Controller auf einem Forschungsfahrzeug
Die Zielgruppen
  • Dozierende und Studierende der Bereiche Angewandte Mathematik und Informatik
  • Fach- und Führungskräfte auf den Gebieten Autonomes Fahren und Künstliche Intelligenz
Der Autor
Andreas Folkers studierte Technomathematik an der Universität Bremen und arbeitet dort als Wissenschaftlicher Mitarbeiter an angewandten Forschungsfragen im Kontext von Autonomen Fahrzeugen. Im Zentrum seiner Forschung stehen Algorithmen zur Fahrzeugsteuerung und Künstliche Intelligenz.

Keywords

Autonomes Fahren Deep Learning Kontinuierliches Reinforcement Learning Neural Network Künstliche Intelligenz Forschungsfahrzeug

Authors and affiliations

  • Andreas Folkers
    • 1
  1. 1.Universität BremenBremenGermany

Bibliographic information