Advertisement

Kapitalistische Dynamik

Eine gesellschaftstheoretische Perspektive

  • Christoph Deutschmann

Part of the Wirtschaft + Gesellschaft book series (WUG)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-V
  2. Christoph Deutschmann
    Pages 1-7
  3. Die Wahlverwandtschaft zwischen Kapitalismus und Religion

    1. Front Matter
      Pages 9-9
    2. Christoph Deutschmann
      Pages 11-41
    3. Christoph Deutschmann
      Pages 43-62
    4. Christoph Deutschmann
      Pages 63-77
  4. Die Dynamik wirtschaftlicher Institutionen

    1. Front Matter
      Pages 79-79
    2. Christoph Deutschmann
      Pages 81-98
    3. Christoph Deutschmann
      Pages 99-113
    4. Christoph Deutschmann
      Pages 115-128
  5. Aktuelle Transformationsprozesse der Arbeitswelt

    1. Front Matter
      Pages 151-151
    2. Christoph Deutschmann
      Pages 153-174
    3. Christoph Deutschmann
      Pages 175-186
  6. Finanzmärkte und „Finanzialisierung“

    1. Front Matter
      Pages 187-187
    2. Christoph Deutschmann
      Pages 189-214
    3. Christoph Deutschmann
      Pages 215-230
    4. Christoph Deutschmann
      Pages 231-245
  7. Back Matter
    Pages 247-269

About this book

Introduction

Der Band fasst die neueren Publikationen sowie einige Originalbeiträge des Autors zur Arbeits- und Wirtschaftssoziologie zusammen, in denen eine gesellschaftstheoretische Interpretation kapitalistischer Dynamik entwickelt wird. Zentrale Themen sind die Wahlverwandtschaft zwischen Kapitalismus und Religion und der daraus abgeleitete dynamische Ansatz der Analyse wirtschaftlicher Institutionen. Darüber hinaus geht es darum, diesen Ansatz für die Erklärung aktueller Transformationsprozesse der Arbeitswelt und der Finanzmärkte fruchtbar zu machen.

 

Der Inhalt
Die Wahlverwandtschaft zwischen Kapitalismus und Religion.- Die Dynamik wirtschaftlicher Institutionen.- Aktuelle Transformationsprozesse der Arbeitswelt.- Finanzmärkte und "Finanzialisierung"

 

Die Zielgruppen

Sozial- und Wirtschaftswissenschaftler

Der Autor

Dr. Christoph Deutschmann ist Professor (i.R.) für Soziologie an der Universität Tübingen.

Keywords

Führung Gesellschaft Institution Kapital Kapitalismus Soziologie Transformation Transformationsprozess Wirtschaft Wirtschaftssoziologie

Authors and affiliations

  • Christoph Deutschmann
    • 1
  1. 1.Institut für SoziologieEberhard Karls-Universität TübingenTübingenGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-26227-3
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019
  • Publisher Name Springer VS, Wiesbaden
  • eBook Packages Social Science and Law (German Language)
  • Print ISBN 978-3-658-26226-6
  • Online ISBN 978-3-658-26227-3
  • Series Print ISSN 2626-6156
  • Series Online ISSN 2626-6164
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Chemical Manufacturing