Advertisement

Nachbarschaft und Kriminalitätsfurcht

Eine empirische Untersuchung zum Collective-Efficacy-Ansatz im Städtevergleich

  • Jan Starcke
Book

Part of the Kriminalität und Gesellschaft book series (KRIMI)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XV
  2. Jan Starcke
    Pages 1-8
  3. Jan Starcke
    Pages 9-14
  4. Jan Starcke
    Pages 37-49
  5. Jan Starcke
    Pages 51-68
  6. Jan Starcke
    Pages 75-97
  7. Jan Starcke
    Pages 99-113
  8. Jan Starcke
    Pages 167-207
  9. Jan Starcke
    Pages 209-222
  10. Back Matter
    Pages 223-299

About this book

Introduction

Jan Starcke geht unter Rückgriff auf die Theorie der kollektiven Wirksamkeit (Collective Efficacy) den Fragen nach, welche Rolle die informelle soziale Kontrolle innerhalb von Nachbarschaften für das persönliche Sicherheitsgefühl spielt und wie Vertrauen zwischen Bewohnern einer Nachbarschaft entsteht. Erstmals werden dabei Datensätze für zwei deutsche Großstädte mit unterschiedlichen sozialstrukturellen Voraussetzungen in vergleichender Perspektive analysiert: Wuppertal und Stuttgart. Im Rahmen von Mehrebenenanalysen (Multilevel Analysis) wird festgestellt, dass der kollektiven Wirksamkeit in den Untersuchungsstädten ein unterschiedlicher Stellenwert für die subjektive Wahrnehmung von Sicherheit zukommt, womit die Generalisierbarkeit des Ansatzes in Frage gestellt wird.

Der Inhalt
  • Kriminalitätsfurcht im urbanen Raum  
  • Sozialkapitaltheorie und Incivilities
  • Das Projekt „Aspekte einer gerechten Verteilung von Sicherheit in der Stadt“ (VERSS) 
  • Konfirmatorische Mehrgruppen-Faktorenanalyse
  • Einflussfaktoren der sozialen Kohäsion, der informellen Sozialkontrolle, des Unsicherheitsgefühls, der Risikoperzeption und des Schutz- und Vermeideverhaltens   

Die Zielgruppen
  • Forschende, Dozierende und Studierende der Kriminologie, Soziologie und Sicherheitsforschung
  • Experten im Bereich der Kriminalpolitik

Der Autor
Jan Starcke ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Politikwissenschaft der Technischen Universität Dresden im Projekt SiQua („Sicherheitsanalysen und -vernetzung für Stadtquartiere im Wandel“). 

Keywords

Kriminalitätsfurcht Sicherheitsgefühl Nachbarschaft Wohngebiet Collective-Efficacy-Ansatz Städtevergleich Wuppertal Stuttgart Incivilities Stadtviertel Sozialkapital Kollektive Wirksamkeit Migration Integration Registrierte Kriminalität Polizeiliche Kriminalstatistik

Authors and affiliations

  • Jan Starcke
    • 1
  1. 1.Zentrum für Verfassungs- und Demokratieforschung Technische Universität DresdenDresdenGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-25907-5
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019
  • Publisher Name Springer VS, Wiesbaden
  • eBook Packages Social Science and Law (German Language)
  • Print ISBN 978-3-658-25906-8
  • Online ISBN 978-3-658-25907-5
  • Series Print ISSN 2566-9559
  • Series Online ISSN 2567-0034
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Chemical Manufacturing