Advertisement

© 2019

Leib – Leiblichkeit – Embodiment

Pädagogische Perspektiven auf eine Phänomenologie des Leibes

  • Malte Brinkmann
  • Johannes Türstig
  • Martin Weber-Spanknebel
  • Phänomenologische Pädagogik, Philosophie und Gender Studies

  • Körper, Lernen und Erziehung

  • Neue Impulse aus der empirischen Erziehungswissenschaft

Book

Part of the Phänomenologische Erziehungswissenschaft book series (PHE, volume 8)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIV
  2. Malte Brinkmann, Johannes Türstig, Martin Weber-Spanknebel
    Pages 1-17
  3. Systematische und historische Zugänge zum Phänomen der Leiblichkeit

  4. Zum Verhältnis von Phänomenologie zu diskurs- und praxistheoretischen Positionen

  5. Neurophänomenologie

  6. Aisthetische und anthropologische Zugänge

About this book

Introduction

In diesem Band werden ausgehend von systematischen Studien zum Verhältnis von Leib, Lernen, Bildung und Erziehung neue Impulse aus der empirischen Bildungsforschung, den Neurowissenschaften und der Postphänomenologie aufgegriffen: Phänomenologische und pädagogische Perspektiven auf Leiblichkeit und Embodiment werden mit diskurs- und praxistheoretischen, neurophänomenologischen sowie Perspektiven der Gender Studies verknüpft und auf die pädagogischen Praxisfelder Digitalisierung, Schule und Kindergarten bezogen. 

Der Inhalt
• Systematische und historische Zugänge zum Phänomen Leiblichkeit
• Zum Verhältnis von Phänomenologie zu diskurs- und praxistheoretischen Positionen
• Neurophänomenologie
• Aisthetische und anthropologische Zugänge
• Leibliche Erfahrungen und Praxen

Die Zielgruppen
Studierende, Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen der Erziehungswissenschaft, Pädagogik, Philosophie, Psychologie, der Neurowissenschaften, Gender Studies und der empirischen Bildungsforschung 

Die Herausgebenden
Dr. Malte Brinkmann ist Professor für Allgemeine Erziehungswissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin.
Johannes Türstig und Martin Weber-Spanknebel sind wissenschaftliche Mitarbeiter am Lehrstuhl Allgemeine Erziehungswissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Keywords

Erziehungswissenschaft Erziehung Gender Körper Bildung Neurowissenschaft Postphänomenologie Digitalisierung Schule Kindergarten

Editors and affiliations

  • Malte Brinkmann
    • 1
  • Johannes Türstig
    • 2
  • Martin Weber-Spanknebel
    • 3
  1. 1.Humboldt-Universität zu BerlinBerlinGermany
  2. 2.Humboldt-Universität zu BerlinBerlinGermany
  3. 3.Humboldt-Universität zu BerlinBerlinGermany

About the editors

Dr. Malte Brinkmann ist Professor für Allgemeine Erziehungswissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Johannes Türstig und Martin Weber-Spanknebel sind wissenschaftliche Mitarbeiter am Lehrstuhl Allgemeine Erziehungswissenschaft an der Humboldt-Universität zu Berlin.


 

Bibliographic information

  • Book Title Leib – Leiblichkeit – Embodiment
  • Book Subtitle Pädagogische Perspektiven auf eine Phänomenologie des Leibes
  • Editors Malte Brinkmann
    Johannes Türstig
    Martin Weber-Spanknebel
  • Series Title Phänomenologische Erziehungswissenschaft
  • Series Abbreviated Title Phänomenologische Erziehungswissenschaft
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-25517-6
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019
  • Publisher Name Springer VS, Wiesbaden
  • eBook Packages Education and Social Work (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-658-25516-9
  • eBook ISBN 978-3-658-25517-6
  • Series ISSN 2512-126X
  • Series E-ISSN 2512-1278
  • Edition Number 1
  • Number of Pages XIV, 423
  • Number of Illustrations 3 b/w illustrations, 10 illustrations in colour
  • Topics Educational Philosophy
    Gender and Education
  • Buy this book on publisher's site

Reviews

“... Dem Sammelband gelingt es aufzuzeigen, dass Leib und Leiblichkeit als Kernthemen der Phänomenologie ... Der facettenreiche Überblick über derzeit diskutierte Ansätze ... macht neugierig auf den weiteren Verlauf der Diskussion.” (Agnes Pfrang, in: EWR - Erziehungswissenschaftliche Revue, Jg. 19, Heft 4, 2020)