Advertisement

© 2019

Mittelbare Verantwortlichkeit im Wettbewerbs- und Immaterialgüterrecht

Zur negatorischen Haftung für die Mitwirkung an fremden Rechtsverletzungen

Benefits

  • Eine rechtswissenschaftliche Studie

Book
  • 4.4k Downloads

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIII
  2. Johanna Ziegenbalg
    Pages 1-12
  3. Johanna Ziegenbalg
    Pages 97-109
  4. Johanna Ziegenbalg
    Pages 223-227
  5. Johanna Ziegenbalg
    Pages 229-233
  6. Back Matter
    Pages 235-255

About this book

Introduction

Das Buch behandelt die Haftung für mittelbare Verletzungshandlungen im Wettbewerbs- und Immaterialgüterrecht unter besonderer Berücksichtigung der Außenhaftung von Geschäftsleitern. Die Autorin untersucht, auf welcher Rechtsgrundlage fremde Verletzungshandlungen zugerechnet werden können und prüft die Belastbarkeit der von der Rechtsprechung gezogenen Analogie zu § 1004 BGB („Störerhaftung“). Im Ergebnis wird die mittelbare Verantwortlichkeit als Verkehrspflichtenhaftung eingeordnet, die sowohl mit den Grundsätzen des bürgerlich-rechtlichen kompensatorischen als auch des negatorischen Rechtsschutzes in Einklang steht.

Der Inhalt
  • Drittbezogene Verkehrspflichten im System des Deliktsrechts
  • Die Außenhaftung des Geschäftsleiters für mittelbare Rechtsverletzungen
  • Haftung als mittelbarer Störer analog § 1004 Abs. 1 BGB
  • Haftung für die Verletzung wettbewerbsrechtlicher Verkehrspflichten
  • Haftung als mittelbarer Immaterialgüterrechtsverletzer
Die Zielgruppen
  • Dozierende und Studierende der Fachgebiete Rechtswissenschaft(en), Wettbewerbs- und Immaterialgüterrecht, Allgemeines bürgerliches Recht, Gesellschaftsrecht
  • Praktiker und Praktikerinnen aus dem gewerblichen Rechtsschutz und Urheberrecht
Die Autorin 

Johanna Ziegenbalg hat Rechtswissenschaft an der Universität Konstanz studiert und ihr Rechtsreferendariat am Hanseatischen Oberlandesgericht Hamburg mit Vertiefungsstationen im Wettbewerbs- und Immaterialgüterrecht begonnen. Referendariatsbegleitend war sie in einer internationalen Anwaltskanzlei in Hamburg und Alicante tätig.

Keywords

Störerhaftung Verkehrspflichten aus Ingerenz Teilnehmerhaftung Intermediär Gefahrengeneigte Geschäftsmodelle „Notice-and-action“-Verfahren „Notice-and-takedown“-Verfahren

Authors and affiliations

  1. 1.HamburgGermany

About the authors

Johanna Ziegenbalg hat Rechtswissenschaft an der Universität Konstanz studiert und ihr Rechtsreferendariat am Hanseatischen Oberlandesgericht Hamburg mit Vertiefungsstationen im Wettbewerbs- und Immaterialgüterrecht begonnen. Referendariatsbegleitend war sie in einer internationalen Anwaltskanzlei in Hamburg und Alicante tätig.

Bibliographic information

  • Book Title Mittelbare Verantwortlichkeit im Wettbewerbs- und Immaterialgüterrecht
  • Book Subtitle Zur negatorischen Haftung für die Mitwirkung an fremden Rechtsverletzungen
  • Authors Johanna Ziegenbalg
  • Series Title Juridicum - Schriften zum Unternehmens- und Wirtschaftsrecht
  • Series Abbreviated Title Juridicum - Schriften zum Unternehmens- und Wirtschaftsrecht
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-25106-2
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019
  • Publisher Name Springer, Wiesbaden
  • eBook Packages Social Science and Law (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-658-25105-5
  • eBook ISBN 978-3-658-25106-2
  • Series ISSN 2522-588X
  • Series E-ISSN 2522-5898
  • Edition Number 1
  • Number of Pages XIII, 255
  • Number of Illustrations 1 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Fundamentals of Law
    Commercial Law
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Law