Advertisement

Muslimische Frauen und Männer in Deutschland

Eine empirische Studie zu geschlechtsspezifischen Diskriminierungserfahrungen

  • Lisa Joana Talhout

Part of the essentials book series (ESSENT)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VIII
  2. Lisa Joana Talhout
    Pages 1-4
  3. Lisa Joana Talhout
    Pages 5-19
  4. Lisa Joana Talhout
    Pages 21-48
  5. Lisa Joana Talhout
    Pages 49-51
  6. Back Matter
    Pages 53-58

About this book

Introduction

Das essential erforscht subjektive Diskriminierungserfahrungen von muslimischen Menschen in Deutschland und berücksichtigt dabei auch Menschen, welche sich selbst nicht dem Islam zugehörig fühlen, aber aufgrund einer vermeintlichen Zugehörigkeit zum Islam diskriminiert werden. Diskriminierung als Kerndimension eines Konstruktes der Ungleichwertigkeit äußert sich in einem Eskalationsprozess. Bestimmte Teilaspekte davon werden auf geschlechtsspezifische Unterschiede untersucht. Auf der Grundlage einer quantitativ-empirischen Online-Befragung werden die Antworten von 857 Menschen in Deutschland, darunter 184 (21,47 Prozent) zum Islam konvertierte Menschen, ausgewertet. Die Ergebnisse sind sowohl für die Praxis (soziale Arbeit, Antidiskriminierungsprogramme) als auch für die sozial- und die islamwissenschaftliche Forschung von Interesse.

Der Inhalt
  • Diskriminierung als Forschungsgegenstand – Eine Begriffsbestimmung
  • Diskriminierung von Muslimen in Deutschland
  • Muslimische Menschen in Deutschland – Sozialstatistische Angaben
Die Zielgruppen
  • Studierende, Lehrende und Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Sozial- und Islamwissenschaften
  • Lehrerinnen und Lehrer sowie Praktikerinnen und Praktiker aus dem Bereich der Sozialen Arbeit und der Antidiskriminierungsarbeit
Die Autorin
Lisa Joana Talhout war an der Hochschule für Wirtschaft und Technik des Saarlandes und an der Forschungs- und Transferstelle für Gesellschaftliche Integration und Migration GIM tätig.

Keywords

Muslime in Deutschland Antimuslimischer Rassismus (geschlechtsspezifische) Diskriminierungserfahrungen Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit Diskriminierung quantitativ-empirische Studie

Authors and affiliations

  • Lisa Joana Talhout
    • 1
  1. 1.SulzbachGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-24844-4
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019
  • Publisher Name Springer VS, Wiesbaden
  • eBook Packages Social Science and Law (German Language)
  • Print ISBN 978-3-658-24843-7
  • Online ISBN 978-3-658-24844-4
  • Series Print ISSN 2197-6708
  • Series Online ISSN 2197-6716
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Finance, Business & Banking