Advertisement

Mathematikaufgaben für Leistungserhebungen im universitären Kontext

Grundlegung und empirische Untersuchung von Aufgabenschwierigkeit und individuellen Lösungsprozessen

  • Matthias C. Lehner

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVIII
  2. Matthias C. Lehner
    Pages 1-3
  3. Theoretischer Teil

    1. Front Matter
      Pages 5-5
    2. Matthias C. Lehner
      Pages 7-28
    3. Matthias C. Lehner
      Pages 29-40
    4. Matthias C. Lehner
      Pages 41-55
    5. Matthias C. Lehner
      Pages 57-82
    6. Matthias C. Lehner
      Pages 83-85
  4. Empirischer Teil

    1. Front Matter
      Pages 87-87
    2. Matthias C. Lehner
      Pages 89-100
    3. Matthias C. Lehner
      Pages 101-134
    4. Matthias C. Lehner
      Pages 135-173
    5. Matthias C. Lehner
      Pages 175-181
  5. Back Matter
    Pages 183-221

About this book

Introduction

Auf der Basis psychologischer Forschungsarbeiten, die Aufgaben durch ihren Anfangs- und Zielzustand sowie die Operationen zur Lösung charakterisieren, untersucht Matthias C. Lehner Einflüsse auf Schwierigkeit und individuelle Prozesse beim Lösen von Mathematikaufgaben im universitären Kontext. Im theoretischen Teil werden schwierigkeitsgenerierende Merkmale aufgezeigt, die nachweislich das Lesen und Lösen von Mathematikaufgaben beeinflussen. Mit der empirischen Untersuchung von 756 Testbögen sowie der Analyse von Blickbewegungen weist der Autor nach, dass Aufgaben mit offenem Zielzustand schwieriger zu lösen sind. Insbesondere die Notwendigkeit, beim Lösen einer Aufgabe mit verschiedenen Repräsentationsebenen zu arbeiten, kann als schwierigkeitsgenerierendes Merkmal identifiziert werden.

Der Inhalt

  • Mathematische Kompetenz
  • Lösungsprozess von mathematikbezogenen Items
  • Schwierigkeitsgenerierende Merkmale
  • Psychologische Grundlagen
  • Empirische Analysen zur Schwierigkeit von Mathematikaufgaben
  • Empirische Analysen zu individuellen Lösungsprozessen

Die Zielgruppen

  • Lehrende und Studierende der Mathematikdidaktik, der empirischen Bildungsforschung und der Psychologie
  • Lehrkräfte für Mathematik in der Sekundarstufe II und an der Universität

Der Autor
Matthias C. Lehner ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Heinz Nixdorf-Stiftungslehrstuhl der School of Education der Technischen Universität München. Seine Forschung konzentriert sich auf die Mathematik an der Schnittstelle zwischen Schule und Hochschule.

 

Keywords

Komplexität Lösungsweg Schwierigkeitsgenerierendes Merkmal Anfangszustand Zielzustand Blickbewegungen Mathematikaufgaben für Leistungserhebungen Individueller Lösungsprozess Mathematische Kompetenz Problemlösen Cognitive load Universität Sekundarstufe Eye Tracking

Authors and affiliations

  • Matthias C. Lehner
    • 1
  1. 1.MünchenGermany

Bibliographic information