Advertisement

© 2019

Vom Mythos des starken Staates und der europäischen Integration der Türkei

Über eine Ökonomie an der Peripherie des euro-atlantischen Raumes

  • Staats- und hegemonietheoretische Analyse zum türkischen EU-Beitrittsprojekt

Book
  • 5.1k Downloads

Part of the Globale Politische Ökonomie book series (GPÖ)

About this book

Introduction

Axel Gehring rekonstruiert das ökonomische und ideologische Verhältnis von Staat und Gesellschaft in der Türkei und analysiert, wie das Projekt der europäischen Integration im Kontext der Interessen türkischer Klassen- und klassenrelevanter Akteurinnen und Akteure zu verorten ist. Der Mythos, ein starker, über der Gesellschaft stehender Staat bilde das Haupthindernis der Demokratisierung der Türkei, entstand in den Kämpfen des 20. Jahrhunderts um die politische und ökonomische Macht. EU‐Reformen und ein „moderater politischer Islam“ in Gestalt der AKP sollten den „starken Staat“ demokratisieren. Der Autor zeigt, dass die 1980 durch einen Militärputsch etablierte sozioökonomische Ordnung weder durch das EU‐Projekt noch von der AKP entscheidend herausgefordert, sondern vielmehr neu kodiert und noch tiefer verankert wurde. Der Staatsmythos erleichterte der AKP, den Umbau der Staatsapparate selektiv zu betreiben und dabei lange Unterstützung aus der EU zu erfahren.

Der Inhalt
  • Anwendung materialistischer Staatstheorie und neogramscianischer Hegemonietheorie
  • Analyse des türkischen EU-Beitrittsprojektes
  • Geschichte der türkischen Wirtschaftspolitik seit Gründung der Republik
Die Zielgruppen
  • Dozierende und Studierende der Politik- und Wirtschaftswissenschaften 
  • Politische Akteurinnen und Akteure, Journalistinnen und Journalisten
Der Autor
Axel Gehring ist Lehrbeauftragter an der Philipps-Universität Marburg.

Keywords

AKP Europäisierte Regulation Militärputsche in der Türkei EU-Beitritt der Türkei Politische Ökonomie Politische Soziologie Materialistische Staatstheorie Kemalismus Finanzialisierung Neoliberalismus Entwicklungsstaat Zentrum-Peripherie-Beziehungen Internationaler Währungsfonds Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Türkei Strukturanpassung Hegemonie

Authors and affiliations

  1. 1.Institut für PolitikwissenschaftPhilipps-Universität MarburgMarburgGermany

About the authors

Axel Gehring ist Lehrbeauftragter an der Philipps-Universität Marburg.

Bibliographic information

  • Book Title Vom Mythos des starken Staates und der europäischen Integration der Türkei
  • Book Subtitle Über eine Ökonomie an der Peripherie des euro-atlantischen Raumes
  • Authors Axel Gehring
  • Series Title Globale Politische Ökonomie
  • Series Abbreviated Title GPÖ
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-24572-6
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019
  • Publisher Name Springer VS, Wiesbaden
  • eBook Packages Social Science and Law (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-658-24571-9
  • eBook ISBN 978-3-658-24572-6
  • Series ISSN 2625-8749
  • Series E-ISSN 2625-8757
  • Edition Number 1
  • Number of Pages XVII, 458
  • Number of Illustrations 1 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics International Political Economy
    European Union Politics
    Area Studies
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Finance, Business & Banking

Reviews

“... Axel Gehring legt eine theoretisch fundierte Arbeit vor, deren historisch-empirischer Teil einen umfassenden Anspruch verfolgt. Die Lektüre lohnt sich daher nicht nur für Dozierende und Studierende der Politik- und Wirtschaftswissenschaften sowie für politische Akteur_innen und Journalist_innen, sondern sie dürfte ohne Zweifel auch eine Bereicherung für Historiker_innen sein. Die Türkei-Forschung ist um einen wichtigen Forschungsbeitrag bereichert worden.” (Arif Rüzgar, in: kritisch-lesen.de, 8. Oktober 2019)