Advertisement

Künstliche Intelligenz aus ungewohnten Perspektiven

Ein Rundgang mit Bergson, Proust und Nabokov

  • Ulrike Barthelmeß
  • Ulrich Furbach

Part of the Die blaue Stunde der Informatik book series (DBSI)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-X
  2. Ulrike Barthelmeß, Ulrich Furbach
    Pages 1-5
  3. Ulrike Barthelmeß, Ulrich Furbach
    Pages 7-24
  4. Ulrike Barthelmeß, Ulrich Furbach
    Pages 25-38
  5. Ulrike Barthelmeß, Ulrich Furbach
    Pages 39-47
  6. Ulrike Barthelmeß, Ulrich Furbach
    Pages 49-67
  7. Ulrike Barthelmeß, Ulrich Furbach
    Pages 69-76
  8. Ulrike Barthelmeß, Ulrich Furbach
    Pages 77-94
  9. Ulrike Barthelmeß, Ulrich Furbach
    Pages 95-105
  10. Ulrike Barthelmeß, Ulrich Furbach
    Pages 107-133
  11. Ulrike Barthelmeß, Ulrich Furbach
    Pages 135-151
  12. Ulrike Barthelmeß, Ulrich Furbach
    Pages 153-166
  13. Ulrike Barthelmeß, Ulrich Furbach
    Pages 167-185
  14. Ulrike Barthelmeß, Ulrich Furbach
    Pages 187-190

About this book

Introduction

Unaufhaltsam erobert die Digitalisierung unser Leben – auch mit Methoden der künstlichen Intelligenz (KI). Die Suchmaschinen-, die sozialen Netzwerk- oder die Versandplattform-Betreiber wissen zunehmend mehr von uns, über unsere Kauf- und Lebensgewohnheiten. Nutzerdaten sind ein wertvolles Wirtschaftsgut geworden. Wir leben und arbeiten mit Computersystemen, die sich intelligent verhalten oder gar intelligent sind. Dabei tauchen immer wieder Fragen auf wie „Können Maschinen intelligent sein?“ oder „Können sie Emotionen oder ein Bewusstsein haben?“. 
Damit sich Leser zu diesen Fragen ein eigenes Bild machen können, erläutern die Autoren anschaulich einzelne Techniken oder Methoden der KI und bringen diese mit Ansätzen aus Philosophie, Kunst und Neurobiologie in Zusammenhang. Dabei spielen Themen wie logisches Schließen, Wissen und Erinnern genauso eine Rolle wie maschinelles Lernen und künstliche neuronale Netze. Im Vordergrund steht die Frage, was Gedächtnis und Denken ausmacht, welche Rolle unsere Emotionen spielen, wenn wir uns als Menschen im Leben, in der Welt bewegen. Ein Buch, das ungewohnte Perspektiven auf die künstliche Intelligenz bietet.

Die Autoren
Ulrike Barthelmeß hat in München und Toulouse Germanistik und Romanistik studiert. In Toulouse unterrichtete sie Deutsch als Fremdsprache und war als Übersetzerin tätig. In Deutschland unterrichtete sie an Gymnasien Deutsch und Französisch und an der Universität Koblenz-Landau war sie in einem Forschungsprojekt zur Kognition angestellt.

Ulrich Furbach ist Professor im Ruhestand für künstliche Intelligenz an der Universität Koblenz-Landau. Seine Forschungsgebiete umfassen automatisches Schließen, Agenten und Robotik sowie Frage-Antwort-Systeme. Er ist an der TU München habilitiert, hat an der Universität der Bundeswehr promoviert und ist Gründer und Gesellschafter des KI-Unternehmens wizAI solutions GmbH.

Keywords

KI Künstliche Intelligenz Machine Learning Geisteswissenschaften Kunst Philosophie Neurobiologie Körper und Geist Gedächtnis, Erinnern und Mnemotechnik Wissen, Logik und automatisches Schließen Erinnern bei Proust und Nabokov Rahmen und Lachen bei Bergson Phänomenologie von Merleau-Ponty Die Kunst des Sehens Neuronale Netze und maschinelles Lernen Kandels Sicht auf Kunst und Wissenschaft Bilder in der KI Bewusstsein Buch Künstliche Intelligenz

Authors and affiliations

  • Ulrike Barthelmeß
    • 1
  • Ulrich Furbach
    • 2
  1. 1.KoblenzGermany
  2. 2.KoblenzGermany

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Materials & Steel
Automotive
Chemical Manufacturing
Health & Hospitals
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Electronics
IT & Software
Telecommunications
Law
Consumer Packaged Goods
Energy, Utilities & Environment
Aerospace
Oil, Gas & Geosciences
Engineering