Advertisement

© 2019

Lehrkräfte und soziale Ungleichheit

Eine ethnographische Studie zum un/doing authority in Grundschulen

Book

Part of the Bildung und Gesellschaft book series (BILDUNGUG)

About this book

Introduction

Florian Weitkämper untersucht die Frage, welche Rolle Lehrkräften bei der Zuweisung, Verhandlung und Ermöglichung von Bildungskarrieren zukommt. Dafür werden bundeslandübergreifend inklusiv beschulende Grundschulen mithilfe ethnographischer Forschungsstrategien erforscht und mit Fragebogendaten zur Soziodemographie, Freundschaften sowie Übergangsempfehlungen von Schülerinnen und Schülern trianguliert. Der Autor zeichnet nach, wie durch Prozesse eines un/doing authority soziale Differenzen in Bildungsungleichheiten überführt werden können. In diesem Sinne werden Praktiken der Bebilderung und Klassifikation in ihrer ermächtigenden wie begrenzenden Weise im Rahmen schulischer Anerkennungsverhältnisse rekonstruiert.

Der Inhalt
  • Ungerechte Bildung und die Suche nach Potenzialitäten: Forschungsstand und Erklärungsansätze
  • Soziale Ungleichheit qualitativ erforschen: Methodologie und verwendete Methodik
  • Un/doing authority als Kampf um Deutungshoheit: Empirische Analysen
  • Zur Wut der klassifizierenden Ordnung und Vorschläge der Veränderung: Fazit und Ausblick

Die Zielgruppen
  • Dozierende und Studierende der Erziehungswissenschaft, Bildungssoziologie
  • Lehrerinnen und Lehrer 

Der Autor
Florian Weitkämper ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Erziehungswissenschaften der PH Freiburg. Seine Forschungsschwerpunkte sind soziale Differenzverhältnisse und Bildungsungleichheiten, pädagogisches Handeln in gesellschaftlichen Machtverhältnissen sowie qualitative Forschung (insbesondere Ethnographie).

Keywords

Soziale Differenz Soziale Ungleichheit in Grundschulen Ethnographie Triangulation Mixed-Methods Deutsche Grundschulen Schulischer Alltag und soziale Ungleichheit Ethnographie schulischer Differenz Ungleiche Bildungskarrieren

Authors and affiliations

  1. 1.Pädagogische Hochschule FreiburgFreiburgGermany

About the authors

Florian Weitkämper ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Erziehungswissenschaften der PH Freiburg. Seine Forschungsschwerpunkte sind soziale Differenzverhältnisse und Bildungsungleichheiten, pädagogisches Handeln in gesellschaftlichen Machtverhältnissen sowie qualitative Forschung (insbesondere Ethnographie).

Bibliographic information

  • Book Title Lehrkräfte und soziale Ungleichheit
  • Book Subtitle Eine ethnographische Studie zum un/doing authority in Grundschulen
  • Authors Florian Weitkämper
  • Series Title Bildung und Gesellschaft
  • Series Abbreviated Title BuGesell
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-24483-5
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019
  • Publisher Name Springer VS, Wiesbaden
  • eBook Packages Education and Social Work (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-658-24482-8
  • eBook ISBN 978-3-658-24483-5
  • Series ISSN 2625-8560
  • Series E-ISSN 2625-8587
  • Edition Number 1
  • Number of Pages XIII, 377
  • Number of Illustrations 1 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Sociology of Education
    Learning & Instruction
    Research Methods in Education
  • Buy this book on publisher's site

Reviews

“... Die Studie von Weitkämper zeigt, dass es sich lohnt ethnographisch hinzuschauen, wenn man sich mit der Frage der Herstellung von sozialer Ungleichheit in der Grundschule beschäftigt. ... Gerade auch diese Funktionslogik von Ungleichheit gezeigt zu haben scheint mir ein bemerkenswertes Verdienst dieser Arbeit.” (Christoph Maeder, in: EWR - Erziehungswissenschaftliche Revue, Jg. 19, Heft 2, 2020)