Advertisement

Der geplante Mythos

Untersuchungen zur Struktur und Wirkungsbedingung der Utopie

  • Hans-Georg Soeffner
Book

Part of the Wissen, Kommunikation und Gesellschaft book series (WISSEN)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXXV
  2. Fiktion und Wirklichkeit

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. Hans-Georg Soeffner
      Pages 47-70
    3. Hans-Georg Soeffner
      Pages 71-86
  3. Modell und Mythos

    1. Front Matter
      Pages 87-87
    2. Hans-Georg Soeffner
      Pages 103-117
    3. Hans-Georg Soeffner
      Pages 119-135
  4. Symbol und Symbolische Handlung

    1. Front Matter
      Pages 137-137
    2. Hans-Georg Soeffner
      Pages 139-153
    3. Hans-Georg Soeffner
      Pages 155-173
    4. Hans-Georg Soeffner
      Pages 175-194
  5. Aufklärung Zur Autonomie

    1. Front Matter
      Pages 195-195
    2. Hans-Georg Soeffner
      Pages 197-214
    3. Hans-Georg Soeffner
      Pages 215-238
  6. Schluss

    1. Front Matter
      Pages 239-239
    2. Hans-Georg Soeffner
      Pages 241-249
  7. Back Matter
    Pages 251-264

About this book

Introduction

Utopisches Denken und Utopieentwürfe stehen vordergründig für den Glauben an den menschlichen Fortschritt. Ausgangspunkt der Utopien ist fast immer eine schlechte Gegenwart, die überwunden werden soll. Aber im 20. und 21. Jahrhundert wachsen die Zweifel an einer durch die aufgeklärte Vernunft entworfenen, planbaren Zukunft, am Projekt der Moderne. Auf Utopien antworten Dystopien. Daran wird deutlich: Das Grundmotiv utopischen Denkens ist die Angst vor einer unbeherrschbaren Zukunft, eine Angst, die vielleicht durch das Prinzip Hoffnung(Ernst Bloch), eine liebenswürdige Illusion, überwunden werden könnte.

Der Inhalt
Der „Widerspruch“ von Rationalität und Irrationalität in utopischen Konzeptionen ● Fiktion und Wirklichkeit ● Modell und Mythos ● Symbol und symbolische Handlung ● Aufklärung zur Autonomie 

Die Zielgruppen
● Geistes-, Politik- und SozialwissenschaftlerInnen
● PhilosophInnen
● TheologInnen

Der Autor
Prof. Dr. Hans-Georg Soeffner ist emeritierter Professor für allgemeine Soziologie an der Universität Konstanz, Senior Fellow und Vorstandsmitglied am Kulturwissenschaftlichen Institut Essen (KWI) und Permanent Visiting Fellow am Forum internationale Wissenschaft der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.

Keywords

Dystopie Fiktion Wirklichkeit Gegenutopie Mythos Zeitdiagnose

Authors and affiliations

  • Hans-Georg Soeffner
    • 1
  1. 1.Kulturwissenschaftliches Institut EssenEssenGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-24268-8
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019
  • Publisher Name Springer VS, Wiesbaden
  • eBook Packages Social Science and Law (German Language)
  • Print ISBN 978-3-658-24267-1
  • Online ISBN 978-3-658-24268-8
  • Series Print ISSN 2626-0379
  • Series Online ISSN 2626-0387
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Materials & Steel
Chemical Manufacturing
Energy, Utilities & Environment
Engineering