Advertisement

Gestaltungspotenziale für Infotainment-Darstellungen im Fahrzeug

Wie Komplexität, Displayposition und stereoskopisches 3D die Wahrnehmung und Fahrleistung bestimmen

  • Johanna Sandbrink

Part of the AutoUni – Schriftenreihe book series (AUS, volume 132)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXIX
  2. Johanna Sandbrink
    Pages 1-3
  3. Johanna Sandbrink
    Pages 5-38
  4. Johanna Sandbrink
    Pages 39-40
  5. Johanna Sandbrink
    Pages 145-148
  6. Back Matter
    Pages 149-229

About this book

Introduction

Johanna Sandbrink identifiziert Gestaltungspotenziale, mit denen die visuelle Darstellung von Infotainment-Anzeigen im Fahrzeug verbessert werden kann, um Fahrern den Zugriff auf erweiterte Informationen während der manuellen Fahrt auf sichere Art und Weise zu ermöglichen. Die Autorin verdeutlicht anhand ihrer zentralen Erkenntnisse, dass sich durch die Verwendung einer geeigneten Displayposition sowie den Einsatz von stereoskopischen Tiefenreizen deutliche Vorteile für die Wahrnehmbarkeit erreichen lassen. Besonders die stereoskopische Tiefenstaffelung stellt einen effektiven Parameter für die Gestaltung von Anzeigen dar, der dezent integrierbar ist und keine negativen Effekte auf das Fahren bewirkt. Stattdessen kann durch Reduzierung der Blickabwendungszeiten ein entscheidender Beitrag für die Fahrsicherheit geleistet werden.

Der Inhalt
  • Auswirkungen verschiedener Anzeigearten in Abhängigkeit von der Displayposition
  • Erfassung der Wahrnehmbarkeit stereoskopischer Tiefenreize während der Realfahrt
  • Potenziale autostereoskopischer Displays für den Fahrerarbeitsplatz
Die Zielgruppen
  • Dozierende und Studierende der Fachgebiete Psychologie, Ingenieur- und Verkehrspsychologie und Human Factors
  • Praktikerinnen und Praktiker im Bereich Verkehrspsychologie und dem Automobilbau
Die Autorin
Johanna Sandbrink studierte Psychologie an der TU Braunschweig. Die vorliegende Dissertation entstand in einer Kooperation der TU Braunschweig mit der Forschung eines großen Automobilkonzerns im Aufgabenfeld des Fahrerarbeitsplatzes, wo sie weiter tätig ist.

Keywords

Infotainmentdarstellung HMI Realfahrtstudie Human-Machine-Interface Stereoskopie Fahrzeugdisplay Dreidimensionalität Ablenkung Displayposition Head-up-Display Fahrsicherheit Smartphonenutzung im Auto Nebenaufgabenbearbeitung Evaluation Wahrnehmung

Authors and affiliations

  • Johanna Sandbrink
    • 1
  1. 1.AutoUniWolfsburgGermany

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-23942-8
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019
  • Publisher Name Springer, Wiesbaden
  • eBook Packages Psychology (German Language)
  • Print ISBN 978-3-658-23941-1
  • Online ISBN 978-3-658-23942-8
  • Buy this book on publisher's site