Advertisement

© 2019

Von einer Wettbewerbs- zu einer Kooperationskultur

Ein Modell zur Stärkung des Kooperationsverhaltens in Unternehmen

Benefits

  • Weltweit einziges, patentanhängiges Verfahren zur Messung des Kooperationsverhaltens

  • Modell zur Stärkung der Kooperationskultur in Unternehmen, basierend auf spieltheoretischen, neurobiologischen und soziobiologischen Erkenntnissen

  • Anschauliche Erläuterung der praktischen Kosequenzen für Führung und Unternehmensorganisation

Book

Part of the essentials book series (ESSENT)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-X
  2. Thomas Kottmann, Kurt Smit
    Pages 1-3
  3. Thomas Kottmann, Kurt Smit
    Pages 5-10
  4. Thomas Kottmann, Kurt Smit
    Pages 29-38
  5. Thomas Kottmann, Kurt Smit
    Pages 39-48
  6. Thomas Kottmann, Kurt Smit
    Pages 49-50
  7. Back Matter
    Pages 51-51

About this book

Introduction

Thomas Kottmann und Kurt Smit zeigen in diesem essential praktische Handlungsanweisungen auf, wie man eine Kooperationskultur etabliert und nachhaltig aufrechterhält. Die Autoren skizzieren die wissenschaftlichen Grundlagen und leiten daraus den dazu notwendigen Führungsstil und ein Verfahren zur Messung des Kooperationsverhaltens ab. In modernen Unternehmen braucht man, besonders vor dem Hintergrund der Digitalisierung, intrinsisch motivierte, kreative Mitarbeiter. Diese Eigenschaften entfalten sich in einer Kooperationskultur, die im Vergleich zu einer Wettbewerbskultur nachweislich um ein Vielfaches produktiver ist, wobei gleichzeitig die Zufriedenheit, Gesundheit und intrinsische Motivation der Mitarbeiter gefördert werden.

Der Inhalt 
• Der Erfolg unterschiedlicher Kooperationsstrategien
• Berechnung des Kooperationserfolges
• Messung des Kooperationsverhaltens
• Kooperation etablieren und aufrechterhalten

Die Zielgruppen 
• Unternehmer, Führungskräfte aus dem Management sowie aus der Personalabteilung, aus Trainings- und Beratungsunternehmen

Die Autoren
Thomas Kottmann ist Gründer des Trainings- und Beratungsunternehmens Kottmann & Partner mit den Schwerpunkten Training, Coaching und Unternehmenskulturberatung. Seit 30 Jahren begleitet er Unternehmen und Unternehmerpersönlichkeiten in ihrer Entwicklung.
Dr. Kurt Smit ist Physiker und war langjähriger Manager bei der Bertelsmann AG. Heute verantwortet er als Seniorpartner die wissenschaftliche Leitung bei Kottmann & Partner.

Keywords

Unternehmenskultur Unternehmensführung Spieltheorie Mitarbeitermotivation Konfliktmanagement Gesundheitsmanagement Verantwortungskultur Burn-out

Authors and affiliations

  1. 1.Kottmann & PartnerPaderbornGermany
  2. 2.Kottmann & PartnerPaderbornGermany

About the authors

Thomas Kottmann ist Gründer des Trainings- und Beratungsunternehmens Kottmann & Partner mit den Schwerpunkten Training, Coaching und Unternehmenskulturberatung. Seit 30 Jahren begleitet er Unternehmen und Unternehmerpersönlichkeiten in ihrer Entwicklung.
Dr. Kurt Smit ist Physiker und war langjähriger Manager bei der Bertelsmann AG. Heute verantwortet er als Seniorpartner die wissenschaftliche Leitung bei Kottmann & Partner.

Bibliographic information

  • Book Title Von einer Wettbewerbs- zu einer Kooperationskultur
  • Book Subtitle Ein Modell zur Stärkung des Kooperationsverhaltens in Unternehmen
  • Authors Thomas Kottmann
    Kurt Smit
  • Series Title essentials
  • Series Abbreviated Title essentials
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-23603-8
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019
  • Publisher Name Springer Gabler, Wiesbaden
  • eBook Packages Business and Economics (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-658-23602-1
  • eBook ISBN 978-3-658-23603-8
  • Series ISSN 2197-6708
  • Series E-ISSN 2197-6716
  • Edition Number 1
  • Number of Pages X, 51
  • Number of Illustrations 14 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Business Strategy/Leadership
    Organization
    Human Resource Management
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Telecommunications
Consumer Packaged Goods
Aerospace
Engineering
Pharma
Materials & Steel
Finance, Business & Banking
Electronics