Advertisement

Empirische Theorien im Kontext der Mathematikdidaktik

  • Hans Joachim Burscheid
  • Horst Struve

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VII
  2. Hans Joachim Burscheid, Horst Struve
    Pages 1-80
  3. Hans Joachim Burscheid, Horst Struve
    Pages 81-123
  4. Back Matter
    Pages 125-140

About this book

Introduction

Dieser Studie liegt der Ansatz zugrunde, dass man von sehr unterschiedlichen Erkenntnissen und Ergebnissen der Mathematikdidaktik ein tieferes Verständnis gewinnt und/oder eine präzisere Darstellung  für sie erhält, wenn man den Begriff der empirischen Theorie - eine Theorieform, deren Begriffe auf Gegenstände der Realität referieren – und die strukturalistische Darstellung derartiger Theorien heranzieht. Die Autoren diskutieren diesen Ansatz mit Blick auf mathematikphilosophische und lernpsychologische Themen sowie auf konzeptionelle Perspektiven empirischer Forschung. Der mögliche Erkenntnisgewinn wird an charakteristischen Beispielen aufgezeigt.

Der Inhalt 

  • Mathematisches Wissen im Kontext empirischer Theorien                    
  • Didaktisch relevante Themen im Kontext empirischer Theorien 

Die Zielgruppen

  • Dozenten und Studierende der Mathematikdidaktik, der Mathematik oder der Philosophie der Mathematik
  • Mathematiklehrerinnen und -lehrer

Die Autoren

Dr. Horst Struve ist Professor und Dr. Hans Joachim Burscheid ist Professor em. am Institut für Mathematikdidaktik der Universität zu Köln. Ihr bevorzugtes Forschungsinteresse gilt der Analyse und Rekonstruktion von Schülerwissen.

Keywords

Mikrowelten Gruppierungen Zahlaspekte Empirische Theorien Auffassungen von Mathematik Lernen von Mathematik Mikrowelten Ergebnisse empirischer Forschung

Authors and affiliations

  • Hans Joachim Burscheid
    • 1
  • Horst Struve
    • 2
  1. 1.Institut für MathematikdidaktikUniversität zu KölnKölnGermany
  2. 2.Institut für MathematikdidaktikUniversität Köln KölnGermany

Bibliographic information