Advertisement

Handlungskompetenzen entwickeln am Lerngegenstand Kinderrechte

Globales Lernen in Kooperation von Schule, Zivilgesellschaft und Jugendarbeit

  • Rebekka Bendig

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVII
  2. Rebekka Bendig
    Pages 1-5
  3. Rebekka Bendig
    Pages 7-9
  4. Rebekka Bendig
    Pages 287-317
  5. Back Matter
    Pages 319-338

About this book

Introduction

Rebekka Bendig untersucht Lernprozesse in der Grundschule im Hinblick auf den Erwerb von Handlungskompetenzen anhand des Lerngegenstandes „Kinderrechte“ als Element des Lernbereiches Globales Lernen. Die Autorin weist nach, auf welche Weise kooperative Bildungsvorhaben wirken können und wie diese nachhaltig in einen Kompetenzerwerb münden. Die Arbeit gewährt Einblicke in die aktuelle Lern- und Kompetenzforschung und das Zusammenspiel formeller und informeller Lernprozesse. Abschließende Handlungsempfehlungen beziehen alle Ebenen des Lernens ein – von der Beziehung zwischen Lehr- und Lernpersonen über methodische Fragen, Aspekte einer demokratischen Schulkultur und Partizipation bis hin zu bildungspolitischen Schwerpunktsetzungen.

Der Inhalt
• Lernbereich Globale Entwicklung
• Kinderrechte in der Schule
• Bildungsziele und Kompetenzerwerb 
• Wie vollziehen sich Lernprozesse - was befähigt zum Handeln?
• Kooperationspartner Kinder- und Jugendbeteiligungsbüro – Demokratiekompetenz
• Grundwertecurriculum „Hands for Kids“ – Schulkultur entwickeln

Die Zielgruppen
• Dozierende und Studierende der Erziehungs-, Bildungs- und Politikwissenschaft
• Akteure aus der Bildungspolitik, Menschenrechtspraxis, Schule und Sozialpädagogik

Die Autorin
Dr. Rebekka Bendig berät und qualifiziert seit 1999 Kommunen, Jugendhilfe und Schulen bei der Etablierung von Strukturen der Kinder-und Jugendpartizipation sowie der Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention.

Keywords

Lerngegenstand Kinderrechte Kompetenzerwerb Bildungsbegriff Schulkultur Kinder Grundschule Lernprozesse Globales Lernen

Authors and affiliations

  • Rebekka Bendig
    • 1
  1. 1.BerlinGermany

Bibliographic information