Advertisement

© 2018

VR-Journalismus

Ein Handbuch für die journalistische Ausbildung und Praxis

Benefits

  • Mit zahlreichen Beispielen und Tipps für Journalisten die VR anwenden wollen

  • Bietet Marktüberblick, erklärt die wichtigsten Storytelling-Techniken und neuen Erzähltechniken

  • Aus der Praxis für die Praxis

Textbook
  • 4.7k Downloads

Part of the Journalistische Praxis book series (JP)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-X
  2. Manuela Feyder, Linda Rath-Wiggins
    Pages 1-55
  3. Manuela Feyder, Linda Rath-Wiggins
    Pages 57-91
  4. Manuela Feyder, Linda Rath-Wiggins
    Pages 93-118
  5. Manuela Feyder, Linda Rath-Wiggins
    Pages 119-131
  6. Back Matter
    Pages 133-153

About this book

Introduction

Virtuelle Realität (VR) ermöglicht das immersive Erleben einer Geschichte. Journalisten können ihre Nutzer mit diesem neuen Medium an Orte bringen, zu denen sie keinen Zugang haben. Sie können sie in das Leben anderer Menschen hineinversetzen, in andere Zeiten und Rollen schlüpfen lassen. „Erleben und Präsenz” intensivieren die Aufnahme und Verarbeitung des journalistischen Inhalts für die Nutzer. Für Journalisten verändert es Erzählweisen und Produktionsabläufe. Es eröffnet ihnen ein neues Verhältnis zu dem Nutzer. Wie VR-Journalismus funktionieren kann, über welches technische und fachliche Handwerk Journalisten verfügen sollten, erläutert dieses Praxisbuch. VR-Journalisten geben Einblick in ihre Arbeit, Checklisten und Beispiele veranschaulichen die Umsetzung von VR-Stories.

Die Webseite zum Buch bietet weiterführende Links und ergänzt aktuelle Entwicklungen.

Der Inhalt
Das Medium: VR.- Das Handwerk: VR-Storytelling.- Der Workflow: VR in der Redaktion.- Das Berufsbild: VR-Journalist

Die Zielgruppen
Journalisten
Absolventen und Dozierende in Akademien und Journalistenschulen
Berufseinsteiger

Die Autorinnen
Manuela Feyder ist Journalistin und geschäftsführende Gesellschafterin sowie Gründerin des Unternehmens netzwerk medien-trainer. Sie berät und trainiert Medienentscheider und Journalisten im Feld der Digitalen Transformation.
Dr. phil. Linda Rath-Wiggins ist Gründerin und Geschäftsführerin des Unternehmens Vragments. Das Berliner Startup entwickelt das journalistische VR-Produkt Fader und erstellt VR-Projekte in Kooperation mit Redaktionen.

 

Keywords

Virtuelle Realität Journalismus Immersives Erleben Storytelling im VR Produktionsformen im VR

Authors and affiliations

  1. 1.NürtingenGermany
  2. 2.BerlinGermany

About the authors

Manuela Feyder ist Journalistin und geschäftsführende Gesellschafterin sowie Gründerin des Unternehmens netzwerk medien-trainer. Sie berät und trainiert Medienentscheider und Journalisten im Feld der Digitalen Transformation.
Dr. phil. Linda Rath-Wiggins ist Gründerin und Geschäftsführerin des Unternehmens Vragments. Das Berliner Startup entwickelt das journalistische VR-Produkt Fader und erstellt VR-Projekte in Kooperation mit Redaktionen.

Bibliographic information

  • Book Title VR-Journalismus
  • Book Subtitle Ein Handbuch für die journalistische Ausbildung und Praxis
  • Authors Manuela Feyder
    Linda Rath-Wiggins
  • Series Title Journalistische Praxis
  • Series Abbreviated Title Journalistische Praxis
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-22217-8
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2018
  • Publisher Name Springer VS, Wiesbaden
  • eBook Packages Social Science and Law (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-658-22216-1
  • eBook ISBN 978-3-658-22217-8
  • Series ISSN 2524-3128
  • Series E-ISSN 2524-3136
  • Edition Number 1
  • Number of Pages X, 153
  • Number of Illustrations 12 b/w illustrations, 65 illustrations in colour
  • Topics Journalism
    Journalism
  • Buy this book on publisher's site

Reviews

“... 77 Abbildungen ergänzen und veranschaulichen die Ausführungen, Infoboxen geben konzentrierteInformationen zu wichtigen Themen. Viele Beispiele und Hinweise bereichern die Darlegungen. ... Der Titel beschäftigt sich mit einem neuartigen und originellen Thema, mit möglichen journalistischen Zukunftsthemen und Zukunftsmärkten ...” (DFJV-Newsletter, 4. Oktober 2018)