Advertisement

Transformation religiöser Symbole und religiöser Kommunikation in der Diaspora

Sozialpsychologische und religionssoziologische Annäherungen an das Diskursfeld Islam in Deutschland

  • Rauf Ceylan
  • Haci-Halil Uslucan

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-X
  2. Funktion und Rolle religiöser Symbole und Kommunikation

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. Alexander-Kenneth Nagel
      Pages 19-39
  3. Bedeutungswandel von religiöser Symbolen und Kommunikation durch Kontextualisierungen

    1. Front Matter
      Pages 41-41
    2. Hans-Joachim Höhn
      Pages 65-80
    3. Bernd Irlenborn
      Pages 81-98
  4. Religiöse Symbole und Kommunikation in der Diaspora – am Beispiel der Muslime in Deutschland

    1. Front Matter
      Pages 99-99
    2. Detlef Pollack, Olaf Müller
      Pages 101-117
    3. Christine Horz
      Pages 119-140
    4. Kathrin Winkler
      Pages 157-178
    5. Haci-Halil Uslucan
      Pages 179-200
    6. Rauf Ceylan
      Pages 201-211
  5. Back Matter
    Pages 263-265

About this book

Introduction

Im Zuge von Migrationsprozessen sind in den klassischen und neuen Einwanderungsländern neue religiöse Gemeinschaften entstanden, die für die Aufnahmeländer bis heute eine integrationspolitische Herausforderung darstellen. Dabei handelt es sich nicht primär um eine Reproduktion der religiösen Strukturen aus dem Herkunftskontext, sondern um adaptive Transformationsprozesse. Denn religiöse Symbole und religiöse Kommunikation sind keine statischen Gebilde, sondern sind dynamisch. Im Migrationskontext intensivieren sich Transformationsprozesse unter veränderten politischen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Rahmenbedingungen. Form und Inhalt können einen Bedeutungswandel erfahren und neu kontextualisiert werden. Vor diesem Hintergrund setzt sich die vorliegende Publikation mit dem Thema der Dynamik religiöser Symbole und religiöser Kommunikation in der Diaspora auseinander. Der Schwerpunkt liegt dabei auf den sozialpsychologischen und religionssoziologischen Zugänge zum Diskursfeld Islam. Dabei ist die Abhandlung in drei Schwerpunkte gegliedert.

Der Inhalt
Mit Beiträgen von Peter Antes, Iman Attia, Rauf Ceylan, Mirjam Gläser, Christine Horz, Hans-Joachim Höhn, Jörg Hüttermann, Bernd Irlenborn, Olaf Müller, Alexander-Kenneth Nagel, Gert Pickel, Detlef Pollack, Haci-Halil Uslucan, Kathrin Winkler und Aylin Yavaş.


Die Zielgruppen
Dozierende und Studierende der Religions- und Sozialwissenschaften, Sozialpsychologie, Politikwissenschaft und Theologie

Die Herausgeber
Dr. rer. soc. Dr. phil. Rauf Ceylan ist Professor an der Universität Osnabrück.

Dr. phil. Haci-Halil Uslucan ist Professor an der Universität Duisburg-Essen und wissenschaftlicher Leiter des Zentrums für Türkeistudien und Integrationsforschung.


Keywords

Religionssoziologie Islam Islamischer Religionsunterricht Säkularisierung Religiöse Symbole Integration Migrationshintergrund Muslime in Deutschland

Editors and affiliations

  • Rauf Ceylan
    • 1
  • Haci-Halil Uslucan
    • 2
  1. 1.Universität OsnabrückOsnabrückGermany
  2. 2.Universität Duisburg EssenEssenGermany

Bibliographic information