Advertisement

© 2019

Maschinenethik

Normative Grenzen autonomer Systeme

  • Matthias Rath
  • Friedrich Krotz
  • Matthias Karmasin

Benefits

  • Erstes interdisziplinäres Buch zur Maschinenethik

  • Erläutert die normativen Aspekte der Mediatisierungstheorie

  • Aktuelle Diskussion um autonome Systeme (z.B. autonom fahrende Autos)

Book

Part of the Ethik in mediatisierten Welten book series (EMW)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-X
  2. Matthias Rath, Matthias Karmasin, Friedrich Krotz
    Pages 1-10
  3. Brauchen Maschinen eine neue Ethik?

    1. Front Matter
      Pages 11-11
    2. Friedrich Krotz
      Pages 13-33
    3. Florian Saurwein
      Pages 35-56
    4. Leonie Seng
      Pages 57-72
    5. Caja Thimm, Thomas Christian Bächle
      Pages 73-87
  4. Wer ist Zurechnungspunkt von Verantwortung?

    1. Front Matter
      Pages 89-89
    2. Janina Loh
      Pages 91-105
    3. Thilo Hagendorff
      Pages 121-134
    4. Werner Reichmann
      Pages 135-153
    5. Nadine Sutmöller
      Pages 155-172
    6. Karsten Weber
      Pages 193-208
  5. Auf welcher Ebene setzt die ethische Argumentation an?

    1. Front Matter
      Pages 209-209
    2. Stefan Ullrich
      Pages 243-261
  6. Matthias Rath, Friedrich Krotz, Matthias Karmasin
    Pages E1-E1

About this book

Introduction

Der Band untersucht die besonderen ethischen Probleme, die die Entwicklung autonom „handelnder“ und „kommunizierender“ medialer Systeme aufwirft. Da sie Prozesse nicht nur eigenständig vollziehen, sondern zugleich steuern, stellt sich die Frage, inwieweit sie in diesem „Handeln“ und „Entscheiden“ normativ orientiert werden können. Über frühere Entwicklungen hinaus entsteht zudem eine computergesteuerte digitale Infrastruktur, die alle symbolischen Operationen integriert und an sich bindet. Ausgehend von der Mediatisierungstheorie werden die medienethischen Implikationen solcher Systeme diskutiert.

Der Inhalt
Brauchen Maschinen eine neue Ethik?.- Wer ist Zurechnungspunkt von Verantwortung?.- Auf welcher Ebene setzt die ethische Argumentation ein?

Die Zielgruppen
Studierende und Lehrende der Kommunikations- und Medienwissenschaft, der Medienethik und der Informatik

Die Herausgeber
Dr. Dr. Matthias Rath ist Professor für Philosophie an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg  und Leiter der dortigen Forschungsgruppe Medienethik.
Dr. Friedrich Krotz ist emeritierter Professor für Kommunikations- und Medienwissenschaft mit dem Schwerpunkt soziale Kommunikation und Mediatisierungsforschung an der Universität Bremen.
Dr. Dr. Matthias Karmasin ist Universitätsprofessor an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt sowie Direktor des Instituts für Vergleichende Medien- und Kommunikationsforschung an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

Keywords

Medienethik Maschinenethik Mediatisierung Autonome Systeme Roboterethik Digitale Infrastruktur

Editors and affiliations

  • Matthias Rath
    • 1
  • Friedrich Krotz
    • 2
  • Matthias Karmasin
    • 3
  1. 1.Pädagogische Hochschule LudwigsburgLudwigsburgGermany
  2. 2.ZeMKI Universität BremenBremenGermany
  3. 3.Universität KlagenfurtKlagenfurtAustria

About the editors

Dr. Dr. Matthias Rath ist Professor für Philosophie an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg  und Leiter der dortigen Forschungsgruppe Medienethik.

Dr. Friedrich Krotz ist emeritierter Professor für Kommunikations- und Medienwissenschaft mit dem Schwerpunkt soziale Kommunikation und Mediatisierungsforschung an der Universität Bremen.

Dr. Dr. Matthias Karmasin ist Universitätsprofessor an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt sowie Direktor des Instituts für Vergleichende Medien- und Kommunikationsforschung an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften.

Bibliographic information

  • Book Title Maschinenethik
  • Book Subtitle Normative Grenzen autonomer Systeme
  • Editors Matthias Rath
    Friedrich Krotz
    Matthias Karmasin
  • Series Title Ethik in mediatisierten Welten
  • Series Abbreviated Title Ethik in mediatisierten Welten
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-21083-0
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, ein Teil von Springer Nature 2019
  • Publisher Name Springer VS, Wiesbaden
  • eBook Packages Social Science and Law (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-658-21082-3
  • eBook ISBN 978-3-658-21083-0
  • Series ISSN 2523-384X
  • Series E-ISSN 2523-3858
  • Edition Number 1
  • Number of Pages X, 261
  • Number of Illustrations 1 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Communication Studies
    Media Sociology
    Business Ethics
    Computers and Society
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Automotive
Engineering
Pharma

Reviews

“... werden die Thesen und Erkenntnisse aufgrund von systematisch strukturierten Texten, grundlegenden begrifflichen Definitionen und den Rekurs auf aktuelle empirische Beobachtungen für eine breitere Zielgruppe zugänglich. ... Das interdisziplinär ausgerichtete Herausgeberwerk richtet sich an Studierende sowie lehrende der Kommunikations- und Medienwissenschaft, Medienethik und der Informatik. Um der durchaus anspruchsvollen Argumentation folgen zu können, sind Vorkenntnisse in den Bereichen der Philosophie, Medienwissenschaft, Soziologie oder Informatik empfehlenswert.” (merz Zeitschrift für Medienpädagogik, Jg. 63, Heft 4, August 2019)