Advertisement

© 2018

Palliative Care im Fokus von Supervision

Eine ethnografisch-partizipative Untersuchung von Palliativ- und Hospizteams

  • Ethnografisch-partizipative Supervisionsforschung im Feld

Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVII
  2. Ursula Hermann
    Pages 1-7
  3. Ursula Hermann
    Pages 179-207
  4. Ursula Hermann
    Pages 209-300
  5. Ursula Hermann
    Pages 301-325
  6. Ursula Hermann
    Pages 327-329
  7. Back Matter
    Pages 331-358

About this book

Introduction

Ursula Hermann geht den Fragen nach, wie Hospiz- und Palliativteams ihre beruflichen Anforderungen erleben und welche Themen sie in der Supervision zur Sprache bringen. Dafür untersucht sie das Feld der Hospiz- und Palliativversorgung mithilfe des Beratungssettings Supervision. Die ethnografische Methode der teilnehmenden Beobachtung gewährt Einblicke in Beratungsprozesse, die partizipative Forschungsstrategie ermöglicht eine Teilhabe an den Forschungsergebnissen für Supervisandinnen und Supervisanden. Die Erfahrungen und Handlungspraktiken der Berufsgruppen machen deutlich, welche Themenvielfalt sich in der Betreuung und Versorgung von Sterbenden und schwer kranken Menschen zeigt und welche Herausforderungen eine organisationale Einbettung von Palliative Care mit sich bringt.

Der Inhalt
  • Supervision: Entwicklungslinien und theoretische Verortung
  • Forschungsfeld Hospiz- und Palliativversorgung in Österreich 
  • Supervision im Forschungsfeld und als Forschungsinstrument
  • Forschungsstrategie: ethnografisch und partizipativ
  • Ergebnisdarstellung und Diskussion
Die Zielgruppen
  • Forschende und Studierende der Beratungs- und Pflegewissenschaft, Medizin und Sozialarbeit
  • Praktikerinnen und Praktiker in Supervision, Organisationsberatung, Medizin, Pflege, Sozialarbeit und Psychotherapie
Die Autorin
Mag.a Dr.in Ursula Hermann MPOS, MSc ist selbstständige Supervisorin und Lehrbeauftragte an der Universität Bielefeld (Masterlehrgang Supervision und Beratung) und an der Fachhochschule St. Pölten (Department Soziales).

Keywords

Palliative Care und Supervision Supervisionsforschung Beratungswissenschaft Ethnografie Partizipative Forschung Palliative Care Dokumentarische Methode Teilnehmende Beobachtung Mobile Hospizversorgung Hospizteams Palliativteams im Krankenhaus

Authors and affiliations

  1. 1.KlagenfurtAustria

About the authors

Mag.a Dr.in Ursula Hermann MPOS, MSc ist selbstständige Supervisorin und Lehrbeauftragte an der Universität Bielefeld (Masterlehrgang Supervision und Beratung) und an der Fachhochschule St. Pölten (Department Soziales).

Bibliographic information

Reviews

“... Angesichts der unter supervisorischen Gesichtspunkten wenig beforschten Materie ist das Buch von Ursula Hermann schon jetzt als feldspezifisches Standardwerk anzusehen, an dem sich weitere Arbeiten zum Thema Supervision/Palliative Care/Hospizarbeit zu orientieren haben werden. … Nicht zuletzt deshalb nenne ich dieses Buch einen Meilenstein in der professionellen Auseinandersetzung mit dem »letzten Weg« von palliativ begleiteten Menschen.” (Adalbert Gschosmann, in: supervision, Heft 1, 2020)

“… Der genaue und sorgfältige Aufbau macht es den Leser_innen leicht die theoretischen Überlegungen nachzuvollziehen. ... Das Schöne an dem Buch ist, dass sie bekannte Supervisionsliteratur aufbereitet und mit Forschungsmethoden aus der Sozialforschung zusammenfügt ...” (Margot Scherl, in: ÖVS news, Heft 2-3, 2018)