Advertisement

Unterstützungskassen im Konzernabschluss

Möglichkeiten und Grenzen bei der Abbildung nach HGB

  • Ahmad Sultana

Table of contents

About this book

Introduction

Ahmad Sultana erarbeitet ein normengerechtes Konzept für die Abbildung von Unterstützungskassen in einem Konzernabschluss nach HGB und IFRS. Aufgrund der Komplexität dieses Geschäftsvorfalls analysiert er die rechtlichen und wirtschaftlichen Besonderheiten einer Unterstützungskasse sowie die Bilanzierung von Unterstützungskassenzusagen in den Jahresabschlüssen der beteiligten Unternehmen. Der Autor veranschaulicht, dass die derzeit vertretenen Bilanzierungskonzepte gegen die Zwecke und Grundsätze der (Konzern-)Rechnungslegung verstoßen und somit als systemwidrig abzulehnen sind. Die Überlegungen der einzelnen Abschnitte werden anhand eines Sachverhalts veranschaulicht, um eine widerspruchsfreie Herleitung der Untersuchungsergebnisse sicherzustellen und gleichzeitig konkrete Anleitungen für die Lösung des hier zu beurteilenden Geschäftsvorfalls in der betrieblichen Praxis anzubieten.

Der Inhalt
  • Grundlagen, Zwecke und Grundsätze der Konzernrechnungslegung
  • Rechtliche und wirtschaftliche Grundlagen einer Unterstützungskasse
  • Abbildung von Unterstützungskassenzusagen im Jahres- und Konzernabschluss nach HGB und IFRS

Die Zielgruppen
  • Dozierende und Studierende im Bereich Rechnungswesen, Personal- und Versicherungswirtschaft
  • Fach- und Führungskräfte aus dem Finanz- und Rechnungswesen sowie Personalwesen, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater, Aktuare
Der Autor
Dr. Ahmad Sultana ist Wirtschaftsprüfer und Steuerberater in der Grundsatzabteilung einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft.

Keywords

betriebliche Altersversorgung Pensionsrückstellung mittelbare Altersversorgungszusage Jahresabschluss nicht-versicherungsförmige Durchführungswege Passivierungswahlrecht Konzernbuchhaltung Trägerunternehmen Konzernrechnungslegung

Authors and affiliations

  • Ahmad Sultana
    • 1
  1. 1.DortmundGermany

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Materials & Steel
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods
Engineering