Advertisement

© 2018

Optimiertes Babymanagement

Den Elternalltag mit betriebswirtschaftlichen Methoden perfektionieren

Book
  • 12k Downloads

Table of contents

About this book

Introduction

Eines Tages ist es so weit: Der Nachwuchs steht ins Haus und damit eine Reihe von Planungsproblemen. Ein sozialverträglicher Name und ein Kinderwagen mit maximaler sozialer Anerkennung müssen gefunden werden. Nach der Geburt wird es nicht einfacher! Wie viele Windeln muss ich vorrätig halten? Wie bestimme ich die kürzeste Kinderwagentour zwischen Bäckerei, Spielplatz, Apotheke, Supermarkt und Drogeriemarkt? Viele Unwägbarkeiten machen das Elterndasein anstrengend. Aber das muss nicht sein! Dieses Buch schafft Abhilfe, indem es wichtige Planungsprobleme des elterlichen Alltags mit betriebswirtschaftlichen Methoden analysiert und löst. In der 2. Auflage wurden zwei neue Probleme zur Maximierung der elterlichen Zufriedenheit gelöst.

 Der Inhalt

  • Karriereoptimierte Namenswahl mit Name Concept Maps
  • Kinderwagenkonfiguration mit der Choice-based Conjoint Analyse
  • Krippenauswahl mit dem Scoring-Modell
  • Kinderzimmereinrichtung mit der Netzplantechnik
  • Babyphone-Kauf mit der Two-step Clusteranalyse
  • Windelbestandsmanagement
  • Make-or-Buy Babybrei
  • Nächtliches Aufstehmanagement mit Markovketten
  • Wellness-Planung mit der deterministischen Simulation
  • Kinderwagentourenplanung mit genetischen Algorithmen
  • Sitzordnungsplanung bei der Taufe mit Ameisenalgorithmen
  • Prognose von Spielplatzfreundschaften mit der Netzwerkanalyse

Der Autor

Prof. Dr. Marko Sarstedt ist Inhaber des Lehrstuhls für Marketing an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.
www.optimiertes-babymanagement.de

Keywords

Assoziationstest Betriebswirtschaft Choice-Based-Conjoint-Analyse Clusteranalyse Geschenk zur Geburt Geschenktipp Logistische Regression Netzplantechnik

Authors and affiliations

  1. 1.Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Ls MarketingOtto-von-Guericke-Universität MagdeburgMagdeburgGermany

About the authors

Prof. Dr. Marko Sarstedt ist Inhaber des Lehrstuhls für Marketing an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg.

Bibliographic information

  • Book Title Optimiertes Babymanagement
  • Book Subtitle Den Elternalltag mit betriebswirtschaftlichen Methoden perfektionieren
  • Authors Marko Sarstedt
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-19457-4
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018
  • Publisher Name Springer Gabler, Wiesbaden
  • eBook Packages Social Science and Law (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-658-19456-7
  • eBook ISBN 978-3-658-19457-4
  • Edition Number 2
  • Number of Pages VII, 136
  • Number of Illustrations 11 b/w illustrations, 6 illustrations in colour
  • Topics Popular Science, general
    Management
  • Buy this book on publisher's site

Reviews

“Das Babymanagement zählt sicherlich zu den Bereichen, in denen (zumindest im betriebswirtschaftlichen Sinn) am meisten Missmanagement betrieben wird. Auf treffsichere, anschauliche, dabei amüsante Weise schließt das Buch daher eine wichtige Lücke für werdende und junge Eltern, die zudem ihre betriebswirtschaftlichen Kenntnisse auffrischen wollen.” (Professor Dr. Uta Herbst, Universität Potsdam)

“Früher, als alle noch fünf bis zehn Kinder hatten, war es einfach. Doch das heute übliche 1-Kind-Projekt bedarf eines optimalen Managements von Elterngeld und -zeit. Ohne betriebswirtschaftliche Methodenkenntnisse sind schwerwiegende Fehler vorprogrammiert. Schlecht konfigurierte Kinderwagen, Mängel im Windelbestand oder ein falscher Babybrei führen nicht nur zu realen und psychischen Elternkosten, sondern beim Baby zu Traumata, welche die spätere Hochschullaufbahn gefährden. Insofern sollten alle Neumütter und -väter für diesen besonderen Elternratgeber dankbar sei

n.” (Professor Dr. Dr. h.c. Bernd Stauss)

“The German Parliament should urgently pass a law making this book mandatory reading for all soon-to-be parents. Failure to read the book prior to having children should be punished severely by subjecting perpetrators to at least 48 hours of non-stop Schlagermusik.” (Prof. DDr. Adamantios Diamantopoulos)