Advertisement

Das flexible Unternehmen

Eine Untersuchung zur Unternehmensorganisation und zum Management in italienischen Unternehmen der Modeindustrie

  • Francesca Salati

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XV
  2. Francesca Salati
    Pages 43-52
  3. Francesca Salati
    Pages 53-81
  4. Francesca Salati
    Pages 177-195
  5. Back Matter
    Pages 196-212

About this book

Introduction

Diese Forschungsarbeit untersucht, woraus sich die Flexibilität in italienischen Unternehmen ergibt und liefert eine Darstellung der Faktoren, die sie unterstützen. Das Ergebnis ist die Erkenntnis einer Explorativen Planung und ein Managementtyp, der durch informelle Prozesse und Vertrauensbeziehungen die Nachhaltigkeit der Flexibilität in den Organisationsstrukturen erlaubt. Angesichts der Grenzen der formalen Planung sucht die Autorin nach Alternativen in den Unternehmen der Modeindustrie in Italien. Sie scheinen sehr dynamisch und anpassungsfähig, weil sie in planungserschwerenden wirtschaftlichen Rahmenbedingungen handeln. Im Vergleich zu der Automobilindustrie müssen diese Unternehmen mit mehr Unsicherheit und schnellen Veränderungen rechnen.

Der Inhalt
• Explorative Planung
• Informelle Kommunikation und Kooperation
• Vertrauensbeziehungen 
• Entscheidungen im Innovationsprozess
• Kontextb
ezogene langfristige Personalpolitik
• Probleme der Dezentralisierung 

Die Zielgruppen
• Dozierende, Studierende und Wissenschaftler der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften
• Geschäftsführer, Mitglieder der Unternehmensleitung, Manager und Human Resources-Verantwortliche

Die Autorin
Dr. Francesca Salati studierte Betriebswirtschaft an der Universitá degli Studi di Modena e Reggio Emilia in Italien. Sie war mehrere Jahre bei einem italienischen Automobilhersteller im Bereich Personalwesen und Organisation beschäftigt und promovierte an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Universität Augsburg.

Keywords

Explorative Planung Flexibilität Führung Entscheidungsprozesse Mitarbeiter-Motivation Loyalität

Authors and affiliations

  • Francesca Salati
    • 1
  1. 1.AugsburgGermany

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods
Aerospace
Engineering