Advertisement

Gendersensibler Musikunterricht

Empirische Studien und didaktische Konsequenzen

  • Frauke Heß

About this book

Introduction

Frauke Heß widmet sich der Betrachtung eines Schulfachs mit stark femininem Image. Sie zeigt, dass das „Mädchenfach“ Musik viele adoleszente Jungen mit dem Problem konfrontiert, dass ein Engagement im Musikunterricht in Widerspruch zu ihren Männlichkeitsvorstellungen steht. Auf Grundlage einer quantitativen Fragebogenstudie zur Schülerperspektive auf den Musikunterricht der Mittelstufe legt die Autorin im ersten Teil eine Bestandsaufnahme vor, die empirisch gesicherte Daten zum Renommee sowie zur aktuellen Ausrichtung des Fachs gibt. In einer Anschlussstudie wird der soziologische Geschlechter-Diskurs durch Unterrichtsforschung konkretisiert. Erkenntnisleitend ist die Frage, wie Lehrende Jugendlichen ausreichend Spielraum für ihre individuellen Interessen und Bedürfnisse bieten können, ohne bestehende Geschlechterverhältnisse zu zementieren. 

Der Inhalt
  • Wie Jungen und Mädchen Musikunterricht erleben und beschreiben
  • Zum Zusammenhang von Unterrichtsmerkmalen und Facheinstellungen
  • Lebensstil und musikalischer Geschmack
  • Facetten gendersensiblen Musikunterrichts
  • Bewegung als Analysemethode 
  • Ermöglichung von Individualität 
Die Zielgruppen
  • Lehrende und Studierende der Musikpädagogik, Musikdidaktik und Erziehungswissenschaft
  • Musiklehrerinnen und -lehrer
Die Autorin
Dr. Frauke Heß ist Professorin für Musikpädagogik am Institut für Musik der Universität Kassel. Neben Genderaspekten gilt ihr Forschungsinteresse bildungstheoretischen Fragen sowie dem Thema „Musik erfinden im Musikunterricht“.

Keywords

Musikpädagogik Musikdidaktik Fachdidaktik Geschlechterforschung Unterrichtsforschung Vielfalt Geschlechtsstereotype Individualität Bewegung Gendersensibilität Musikunterricht Empirische Studie Konsequenz Didaktik didaktische Konsequenz

Authors and affiliations

  • Frauke Heß
    • 1
  1. 1.FB 1, Institut für MusikUniversität KasselKasselGermany

Bibliographic information

Industry Sectors
Biotechnology