Advertisement

© 2018

Filmstil, Differenzqualitäten, Emotionen

Zur affektiven Wirkung von Autorenfilmen am Beispiel der Berliner Schule

Benefits

  • Eine ?medienwissenschaftliche Studie

Book

Part of the Film, Fernsehen, Medienkultur book series (FFM)

Table of contents

About this book

Introduction

Thomas Schick entwickelt ein Analysemodell, mit dem die Bedeutung stilistischer Mittel für die affektive Wirkung von Spielfilmen erfasst werden kann. Im Rahmen der Arbeit werden vor allem Autorenfilme untersucht, die durch ihre spezifischen Gestaltungsweisen von etablierten Normen und Konventionen des sogenannten ‚klassischen Spielfilms‘ abweichen. Dabei wird der Frage nachgegangen, auf welche Art und Weise die stilistische Gestaltung von Autorenfilmen das affektive Erleben des Zuschauers bei der Rezeption beeinflusst. Ein ausführlicher Analyseteil überprüft das erarbeitete Modell anhand von Spielfilmen, die der Berliner Schule zugeordnet werden: Thomas Arslans „Der schöne Tag“, Angela Schanelecs „Mein langsames Leben“, Christian Petzolds „Gespenster“ und Valeska Grisebachs „Sehnsucht“. Mit diesen Analysen arbeitet der Autor zusätzlich Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Filme heraus und beleuchtet die Ästhetik der Berliner Schule.

Der Inhalt
• Theorien zu Filmrezeption und affektivem Erleben
• Jenseits des ‚klassischen‘ Spielfilms: Innovation, Abweichung, Differenzqualität
• Differenzqualitäten und affektives Erleben
• Analysen zur affektiven Wirkung von Filmen der Berliner Schule

Die Zielgruppen
• Dozierende und Studierende der Filmwissenschaft
• Fachpublikum aus der Medienwissenschaft und der Filmproduktion

Der Autor
Dr. Thomas Schick ist Medienwissenschaftler und Vertretungsprofessor an der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF.

Keywords

Filmtheorie Filmanalyse Deutsches Gegenwartskino Filmgestaltung Filmgeschichte Emotionstheorie Filmstil, Differenzqualitäten, Emotionen Analyse von Autorenfilmen

Authors and affiliations

  1. 1.BerlinGermany

About the authors

Dr. Thomas Schick ist Medienwissenschaftler und Vertretungsprofessor an der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF.

Bibliographic information

  • Book Title Filmstil, Differenzqualitäten, Emotionen
  • Book Subtitle Zur affektiven Wirkung von Autorenfilmen am Beispiel der Berliner Schule
  • Authors Thomas Schick
  • Series Title Film, Fernsehen, Medienkultur
  • Series Abbreviated Title Film, Fernsehen, Medienkultur
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-658-19143-6
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH 2018
  • Publisher Name Springer VS, Wiesbaden
  • eBook Packages Social Science and Law (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-658-19142-9
  • eBook ISBN 978-3-658-19143-6
  • Edition Number 1
  • Number of Pages XI, 716
  • Number of Illustrations 114 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Screen Studies
    Media Research
    Arts
  • Buy this book on publisher's site

Reviews

“Thomas Schick stellt auf über 700 Seiten äußerst kenntnisreich und kritisch reflektierend dar, wie Spielfilme Zuschauerinnen und Zuschauer emotional berühren können. ... Die Arbeit ist mit zahlreichen Abbildungen aus unterschiedlichen Filmen bebildert und überzeugt u. a. durch die genaue theoretische Aufarbeitung des Forschungsstandes bisheriger Theorien zu Filmrezeption und affektivem Erleben und durch die zahlreichen Fallbeispiele, an denen die Annahmen exemplifiziert werden.” (Claudia Töpper, in: tv diskurs, Jg. 24, Heft 1, 2020)