Advertisement

In-Memory-Datenbank SAP HANA

  • Peter Preuss

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-X
  2. Angelika König, Angel Milanov
    Pages 1-32
  3. Rebecca Merzbach
    Pages 33-60
  4. Julian Gerard, Steffen Katz
    Pages 61-105
  5. Marc Mössinger, Sascha Schneider
    Pages 131-167

About this book

Introduction

Der vorliegende Sammelband enthält Beiträge zum Thema SAP HANA, einer Softwareplattform, die im Kern aus einer In-Memory-Datenbank besteht. Im ersten Beitrag werden die theoretischen Grundlagen gelegt und der aktuelle Markt für In-Memory-Datenbanken untersucht. Anhand eines konkreten Fallbeispiels wird im darauffolgenden Beitrag die Vorgehensweise bei einer SAP-HANA-Migration erläutert. Anschließend werden mögliche Migrationsstrategien für einen Systemwechsel von SAP ERP nach SAP HANA diskutiert. Der vierte Beitrag geht auf den SAP Solution Manager ein, mit dem die Einführung von SAP HANA unterstützt wird. Schließlich werden Backup- und Recovery-Konzepte untersucht, die eine wichtige Rolle bei In-Memory-Datenbanken spielen.

Der Inhalt
  • In-Memory-Datenbanken – Technische Funktionsweise und Marktanalyse
  • Datenmigration von SAP ERP nach SAP HANA
  • SAP S/4 HANA – Implementierungsszenarien
  • SAP HANA – Einsatzmöglichkeiten des SAP Solution Managers
  • SAP HANA – Backup und Recovery
Die Zielgruppen
  • Dozenten und Studenten der Fachbereiche IT-Management, Wirtschaftsinformatik und Betriebswissenschaften
  • Entscheidungsträger im IT-Umfeld sowie SAP-Beraterinnen und -Berater
Der Herausgeber
Prof. Dr. Peter Preuss lehrt Wirtschaftsinformatik an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management in Stuttgart. Er ist Gesellschafter und Geschäftsführer einer Unternehmensberatung, die sich auf die Einführung von SAP-Produkten für das Konzernrechnungswesen und -controlling spezialisiert hat.

Keywords

Datenmigration SAP Solution Manager Backup Recovery Implementierungsszenarien Datenbanklösungen Applikation-Lifecycle-Management Digitalisierung Rechnungswesen

Editors and affiliations

  • Peter Preuss
    • 1
  1. 1.Fachbereich WirtschaftsinformatikFOM Hochschule für Oekonomie und ManagementStuttgartGermany

Bibliographic information

Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Electronics
IT & Software
Telecommunications
Consumer Packaged Goods
Engineering