Advertisement

Nichtlineare Zinssetzung

Theoriegeleitete Modellierung und empirische Analyse für den deutschen Bankensektor

  • Ludwig Heinzelmann

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXVII
  2. Ludwig Heinzelmann
    Pages 1-20
  3. Ludwig Heinzelmann
    Pages 147-239
  4. Ludwig Heinzelmann
    Pages 241-252
  5. Back Matter
    Pages 253-354

About this book

Introduction

Diese Studie erweitert die empirische Forschung zur Zinssetzung um einen umfassenden Analyserahmen, der aktuelle methodische Diskussionen zusammenführt und in einem ‚State of the Art‘-Ansatz vereint. Wesentliche Aspekte sind dabei die theoriegeleitete Berücksichtigung exogener Einflussgrößen, die explizite Berücksichtigung von Zinserwartungen im intertemporalen Maximierungskalkül der Geschäftsbanken sowie die Modellierung und Erklärung kurzfristiger Nichtlinearitäten in der Zinssetzungsdynamik. Die Ergebnisse der empirischen Analyse belegen die Notwendigkeit des entwickelten Analyserahmens und weisen ein margenorientiertes Zinssetzungsverhalten von Geschäftsbanken nach. Gleichzeitig zeigen sich Wirksamkeitsgrenzen geldpolitischer Maßnahmen.

Der Inhalt
• Modelltheoretische Grundlagen des Zinssetzungsverhaltens von Geschäftsbanken
• Ökonometrische Modellierung u. a. mittels des Smooth-Transition-Ansatzes
• Empirische Analyse, den deutschen Bankensektor betreffend

Die Zielgruppen
• Dozierende und Studierende der (Bank-)Betriebs- und Volkswirtschaftslehre sowie der angewandten Statistik und Ökonometrie
• Führungs- und Fachkräfte von Geschäfts- und Zentralbanken, Aufsichtsinstanzen sowie Unternehmensberatungen

Der Autor
Dr. Ludwig Heinzelmann ist Diplom-Wirtschaftsingenieur. Er studierte an der Universität Karlsruhe (TH) (heute KIT) sowie der KTH Stockholm und promovierte bei Prof. Dr. Martin Missong an der Universität Bremen. Er verfügt über langjährige Praxiserfahrung in der Beratung von Banken.

Keywords

Zinsanpassungsverhalten (Interest-Rate-Pass-Through) Berücksichtigung und Einfluss von Zinserwartungen Smooth-Transition-Fehlerkorrekturmodell Statistische Signifikanz vs. ökonomische Relevanz Zinsmargenoptimierung Hausbankprinzip

Authors and affiliations

  • Ludwig Heinzelmann
    • 1
  1. 1.StuttgartGermany

Bibliographic information

Industry Sectors
Finance, Business & Banking