Advertisement

Ampelsteuerung

Warum die grüne Welle nicht immer funktioniert

  • Jürgen Krimmling

Part of the essentials book series (ESSENT)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-IX
  2. Jürgen Krimmling
    Pages 1-2
  3. Jürgen Krimmling
    Pages 3-9
  4. Jürgen Krimmling
    Pages 11-14
  5. Jürgen Krimmling
    Pages 15-20
  6. Jürgen Krimmling
    Pages 39-40
  7. Jürgen Krimmling
    Pages 41-50
  8. Back Matter
    Pages 51-53

About this book

Introduction

Jürgen Krimmling beschreibt in diesem essential die wesentlichen Zusammenhänge der Ampelsteuerung sowie die sicherungstechnischen Anforderungen und gibt Hinweise zu Verhaltensmaßnahmen der Verkehrsteilnehmer. Die allgemein verständliche Darstellung ist zugleich unterhaltsam und informativ und wird durch zahlreiche Beispiele unterstützt. Der Autor geht u.a. auf die folgenden Fragen ein: „Warum sind grüne Wellen für mich manchmal rot?“ und „Kann ich durch mein Verhalten die Ampel beeinflussen?“.

Der Inhalt
  • Grundlagen der Lichtsignalsteuerung
  • Verriegelungen, Zwischenzeiten
  • Signalzeitenpläne und Festzeitsteuerung
  • Betrachtung von Straßenzügen und -netzen (grüne Wellen)
  • Verkehrsabhängigkeiten als ,Intelligenzʻ einer Lichtsignalanlage 
  • Kooperative Lichtsignalanlagen
  • Besondere Beispiele von Ampelanlagen
Die Zielgruppen 
Dozierende und Studierende der Fachgebiete Bauwesen, Verkehrstechnik, Verkehrstelematik, Verkehrsmanagement
  • Verkehrsteilnehmerinnen und -teilnehmer
  • Der Autor
    Prof. Dr. Jürgen Krimmling leitet das Institut Verkehrstelematik an der Technischen Universität Dresden. Er beschäftigt sich seit über 30 Jahren in Theorie und Praxis mit der Steuerung von Lichtsteuerungsanlagen (LSA).

    Keywords

    Ampeln Grüne Wellen Lichtsignalsteuerung adaptive Steuerungen kooperative Steuerungen

    Authors and affiliations

    • Jürgen Krimmling
      • 1
    1. 1.DresdenGermany

    Bibliographic information

    Industry Sectors
    Pharma
    Materials & Steel
    Automotive
    Chemical Manufacturing
    Biotechnology
    Electronics
    IT & Software
    Telecommunications
    Consumer Packaged Goods
    Aerospace
    Oil, Gas & Geosciences
    Engineering