Advertisement

© 2018

„Versteh mich nicht zu schnell“ – Achtsames Arbeiten mit geflüchteten Menschen

Book

Table of contents

About this book

Introduction

Dieses Buch bietet Ehrenamtlichen und beruflich Tätigen im Arbeitsfeld geflüchteter Menschen wertvolles Orientierungs- und Beratungswissen für die Praxis. Der Leser profitiert von der langjährigen Erfahrung der Autorin als Supervisorin und von ihren unterschiedlichen Zugängen zum Kontext Flucht. Das Buch setzt sich mit der Angst vor dem Fremden auseinander. Zahlreiche Fallbeispiele, Methoden und Wissensbausteine dienen als konkrete Arbeitshilfe und unterstützen bei der Reflexion der eigenen Arbeit.

Der Inhalt
  • Supervision und Beratung – vom Wert der Langsamkeit in der Hektik von Flucht
  • Begegnung mit Fremden und Fremdem
  • Herausforderungen für Ehrenamtliche und berufliche Teams
  • Fragen und Verstehen
  • Interkulturelle Kompetenz
Die Zielgruppen
  • Supervisoren, Coaches und Berater
  • Ehrenamtliche und beruflich Tätige, die im Bereich der Beratun
g und Betreuung mit geflüchteten Menschen arbeiten
  • Menschen, die verstehen und gestalten wollen, wie Integration gelingt
  • Die Autorin
    Katharina Witte ist langjährig erfahrene Supervisorin und Organisationsberaterin in freier Praxis, arbeitet in der Weiterbildung, ist Psychodramatikerin und Leiterin des Playback-Theaters Bremen.

    Keywords

    Supervision Flüchtlinge Geflüchtete Menschen Umgang mit Fremden Interkulturelle Kompetenz Freiwilligenarbeit Einwanderung Immigration Migranten Coaching

    Authors and affiliations

    1. 1.BremenGermany

    About the authors

    Katharina Witte ist langjährig erfahrene Supervisorin und Organisationsberaterin in freier Praxis, arbeitet in der Weiterbildung, ist Psychodramatikerin und Leiterin des Playback-Theaters Bremen.

    Bibliographic information

    Reviews

    “... ein Buch für all diejenigen, die – professionell oder ehrenamtlich – mit geflüchteten Menschen arbeiten ... Es ist eine gelungene Mischung aus pragmatischer Klarheit, theoretischer Tie-fe, methodischem reichtum und berührender poesie: einerseits ermöglichen zusam-menfassende „Wissenskästen“ und „Methodenboxen“ einen schnellen Überblick über grundlagenwissen und eine enorme Methodenvielfalt. Andererseits erreicht uns das nachdenken über ethische, psychodynamische, gesellschaftspolitische und philosophische Fragen (unser umgang mit dem Fremden, mit Kulturunterschieden, mit gesundheit …) sehr persönlich – sicher auch durch wunderbar ausgewählte Zitateaus der Literatur ...” (Maja Wever-Thierfelder, in: Organisationsberatung Supervision Coaching, Jg. 25, 2018)

    “... sind die durch jeweils kurze Zusammenfassungen eingeleiteten Kapitel in sich in gewisser Weise abgeschlossen. So eignet sich der Band durchaus auch, um kompakte Informationen zu dem einen oder anderen Thema nachzuschlagen. „Wissenskästen“ bieten innerhalb des Buches kurze und prägnante Informationen zu relevanten Sachverhalten ... Wer – sei es durch direkte berufliche oder freiwillige Tätigkeit, sei es beratend – mit der Arbeit mit Geflüchteten zu tun hat, wird von diesem Buch profitieren.” (Dr. Frank Hofmann, in: Zeitschrift für Organisationsentwicklung und Gemeindeberatung, Heft 18, Juni 2018)