Advertisement

Tagtraumhaftes Heldentum

Psychoanalytische Lesarten der Auftragskommunikation

  • Andreas Galling-Stiehler

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXX
  2. Der Mensch in der Psychoanalyse

    1. Front Matter
      Pages 31-31
    2. Andreas Galling-Stiehler
      Pages 33-78
    3. Andreas Galling-Stiehler
      Pages 79-113
  3. Der Mensch in der Fiktion

    1. Front Matter
      Pages 115-115
    2. Andreas Galling-Stiehler
      Pages 117-160
  4. Der Mensch in der Auftragskommunikation

    1. Front Matter
      Pages 161-161
    2. Andreas Galling-Stiehler
      Pages 163-221
  5. Back Matter
    Pages 223-239

About this book

Introduction

Andreas Galling-Stiehler untersucht das Phänomen, dass Skandale um Politiker und Top-Manager zunehmend als Folge der Personalisierung durch Public Relations, Public Affairs und andere Formen der Auftragskommunikation sowie ihrer Rezeption durch die Medien erscheinen. Aus der Perspektive einer psychoanalytischen Hermeneutik entwickelt er ein neues Verständnis dieser Form von Auftragskommunikation auf der Grundlage des Menschenbildes von Sigmund Freud. Eine zentrale Rolle spielt dabei die Figur des Helden im Tagtraum und Massentagtraum bei Freud und seinen Nachfolgern. Der aus der Erzähltheorie und Philosophie entwickelte Begriff der produktiven Fiktionen liefert hierbei die Grundlage dafür, Auftragskommunikation und ihre strategische Ausrichtung tiefenhermeneutisch zu deuten und den politischen Skandal um einen Ex-Präsidenten beispielhaft zu interpretieren.

Der Inhalt
  • Das Menschenbild der Psychoanalyse nach Sigmund Freud
  • Die Figur des Helden in der psychoanalytischen Interpretation
  • Vom Menschen erzählen: produktive Fiktionen
  • Im Auftrag mit und über Menschen reden: Auftragskommunikation
  • (De-)Konstruktion öffentlicher Heldenfiguren

Die Zielgruppen
  • Dozierende und Studierende der Psychologie, Kommunikations- und Medienwissenschaft 
  • Praktikerinnen und Praktiker in den Bereichen Public Relations, Public Affairs, Journalismus

Der Autor
Dr. Andreas Galling-Stiehler unterrichtet an der Universität der Künste Berlin als Lehrkraft für besondere Aufgaben im Studiengang Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation. Daneben arbeitet er als freier PR-Redakteur und Texter mit dem Schwerpunkt politische Kommunikation sowie als Journalist.

Keywords

Public Relations Public Affairs Journalismus Mythenrezeption Produktive Fiktionen Storytelling

Authors and affiliations

  • Andreas Galling-Stiehler
    • 1
  1. 1.Universität der Künste BerlinGermany

Bibliographic information